Yoga und Jodeln, Wikinger und Warhol

Bernau am Chiemsee (Chiemsee-Alpenland Tourismus, Februar 2016) - Neue Urlaubsangebote für die Reisesaison 2016...

Die Region Chiemsee-Alpenland hat für den Sommer 2016 wieder zahlreiche neue Angebote für Aktive, Erholungssuchende und Kulturfans. Durchschnittlich oder langweilig ist keines davon.

Wanderung mit Yoga

Yoga- und Achtsamkeitsübungen an besonders schönen Plätzen in den Chiemgauer Bergen bieten die vier Wander-Yogatouren im Sommer 2016. Bei einer Wanderung zu unterschiedlichen Zielen nahe Aschau integriert die Yogalehrerin Barbara Bauer mehrere kurze Übungseinheiten. Die Tour zur Hofbauernalm am 24. August und am 25. September eignet sich für Einsteiger, die zum Spitzstein am 13. August und am 3. Oktober für fortgeschrittene Wanderer. Die Pausenverpflegung besteht aus ayurvedischem Tee und Snack. Eine gemeinsame Einkehr auf der Alm oder einer Hütte ist geplant, aber im Preis nicht enthalten. Die fünfstündige Almtour kostet 29 Euro, die sechseinhalbstündige Gipfeltour 35 Euro. Buchung: www.chiemsee-alpenland.de

Wandertour mit Hüttenübernachtung

Ohne lästige Vorbereitung, Planung und Buchung zwei Tage in die Berge: Die "Chiemgau-Erlebnis-Runde" bietet ein landschaftlich schönes und ansprechendes "Rundum-Sorglos-Paket" für Neueinsteiger, Regionsfremde und Planungsmuffel. Die Bergwanderführerin Josefine Lechner hat alle Details bis hin zur Hüttenübernachtung vorab ausgearbeitet. Die Touren starten am 8. Juli, 5. August, 16. September und 21. Oktober in der Wanderregion Samerberg. Von der auf 1569 Metern gelegenen Übernachtungshütte aus können am zweiten Tag einige aussichtsreiche Gipfel ohne großen Zeitaufwand begangen werden. Ihr Wissen über Flora und Fauna, Kultur und Menschen der oberbayerischen Alpen teilt Josefine Lechner während der Wanderungen mit den Teilnehmenden. Der Preis für die geführte Tour beträgt 80 Euro pro Person, hinzu kommen Kosten für Übernachtung und Halbpension in Höhe von etwa weiteren 80 Euro. Buchung: www.chiemsee-alpenland.de

Mit dem Kajak in den Biergarten

Nicht, wie üblich, zu Fuß oder mit dem Fahrrad, sondern mit dem Kajak können Gäste am Chiemsee einen Biergarten besuchen. Ohne Zeitdruck und mit ausgiebigen Pausen zum Fotografieren und Genießen startet die Gruppe in Begleitung eines erfahrenen Kanuten am Nachmittag in Gstadt. Das Ziel ist ein Biergarten auf der Insel Frauenchiemsee. Dort bleibt auch Zeit für die Entdeckung von Oberbayerns kleinster Gemeinde, die in einer Viertelstunde zu Fuß umrundet werden kann. Nach einer Brotzeit geht es am späteren Abend zurück nach Gstadt. In der Gebühr von 38 Euro pro Person sind Kajak, Schwimmweste und Begleitung enthalten. Buchung: www.chiemsee-alpenland.de

Jodel-Wochenende auf 1569 Metern Höhe

In der freien Natur der eigenen Stimme freien Lauf zu lassen ist ein besonderes Erlebnis - das zumindest sagt die Jodellehrerin Ruth Seebauer. Von 4. bis 5. Juni und von 15. bis 16. Oktober begleitet sie Interessierte auf die Hochrieshütte und unterrichtet sie im Jodeln. Einige Übungseinheiten, die mit Stimm- und Lockerungsübungen angereichert werden, finden an schönen Plätzen im Freien statt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, das Gepäck transportiert die Hochriesbahn auf 1569 Meter. Die Kursgebühr beträgt 130 Euro. Die Übernachtung kostet für DAV-Mitglieder 16,50 Euro, ansonsten 32 Euro. Verpflegung und Getränke auf der Hütte sowie Gepäcktransport mit dem Sessellift sind nicht enthalten. Buchung: www.chiemsee-alpenland.de

Kultur-Highlights von Wikinger bis Warhol

Vom 11. März bis zum 4. Dezember 2016 dreht sich im Ausstellungszentrum Lokschuppen in Rosenheim alles um die „WIKINGER!. Die große Erlebnisausstellung gewährt einzigartige Einblicke in die sagenumwobene Welt der Seefahrer aus dem Norden. Mehr als 500 ausgestellte Originale aus der Wikingerzeit erzählen von Beutezügen, vergrabenen Schätzen, von Strategie, von Glaube, Gefahr und Kampf, von starken Wikingerinnen oder von den „Pferden der Meere“, wie sie selbst ihre Schiffe nannten. „WIKINGER!“ beantwortet Fragen, erklärt Zusammenhänge und klärt zugleich populäre Irrtümer auf. Ein umfassendes museumspädagogisches Programm begleitet die Ausstellung, ebenso wie kulinarische Angebote und Specials wie Taschenlampenführungen.

Die "Immlinger Festspiele", ein Opernfestival nahe dem Chiemsee, feiert heuer sein 20-jähriges Bestehen. Im Jubiläumsjahr wartet ein besonders Programm auf die Gäste. Zwischen 12. Juni und 14. August 2016 präsentiert Intendant Ludwig Baumann unter anderem große Publikumslieblinge wie Mozarts "Zauberflöte" und Bizets "Carmen". Weitere Höhepunkte sind Carl Orffs "Carmina Burana" und "Der Mond" sowie "Rinaldo" von Georg Friedrich Händel in einer neuen Ba-Rock-Inszenierung. Alle Aufführungen finden mehrfach in der Zeit zwischen Mitte Juni und Ende Juli statt. Eine Jubiläumsgala mit internationalen Stars, das "Finale Grande" und weitere Liederabende runden das Programm ab. Der Spielplan steht auf www.gut-immling.de.

Andy Warhols Siebdruck-Serie "Sunset" ist noch bis zum 12. Juni in Rosenheim ausgestellt - zum ersten Mal weltweit. Gemeinsam mit rund 90 weiteren Originalwerken von Andy Warhol ist sie in der Städtischen Galerie zu sehen. Zu den Werken aus den Jahren 1963 bis 1987 zählen auch die bekannten Klassiker Marylin, Mao, Lenin, Flowers, Skulls, Kimiko und Campbell's Soup Cans. Die Werke Love und Saint Apollonia erleben, ebenso wie die Sunsets, eine weltweite Premiere. Die Ausstellung kam zustande durch die Zusammenarbeit mit dem Kunstförderer Heiner Friedrich, der ab 1965 einen engen Kontakt zu Warhol pflegte.

Daten & Fakten zur Region

  Fact Sheet  (pdf - 675,54 kB)