"Berge, Kultur und Geschichte(n)" - Hüttenwanderung im Priental Erlebnis merken

120,00 EUR pro Person

Verfügbare Termine

06.07.2018   auswählen »

Rechts und links des kleinen Gebirgsflusses Prien ziehen sich zwei wunderschöne Höhenzüge, die sich ideal für eine dreitägige Hüttenrunde mit herrlichen Aussichten und Wissenswertem zu Kultur und Geschichte des Prientales anbieten. Beginnend mit den Burgherren von Hohenaschau über das Leben im Priental bis hin zu den noch bestehenden und längst verfallenen Almen. Spannend wie ein historischer Krimi werden diese drei Tage für Sie sein.

In Aschau starten wir mit der Seilbahn hinauf zur Kampenwand. Von hier geht es in einem ständigen auf und ab hinüber zur Hofbauernalm und weiter bis zur Roßalm, eine der höchst gelegenen Almen in ganz Deutschland. Durch das Naturschutzgebiet Geigelstein gelangen wir dann zur Prienerhütte, der ersten Übernachtung. Die sonnige Terrasse bietet einen wunderschönen Blick ins Kaisergebirge und die regionale Küche belohnt für die Mühen des Tages. Am nächsten Tag geht es hinunter in den malerischen Ort Sachrang mit seinen traditionellen Höfen, Jahrhunderte alten Bauernhäuser und dem historischen Museum, benannt nach Peter Müllner von Sachrang. Nach einem Besuch im Museum und im Sachranger Dorfladen geht es wieder bergauf zur Quelle der Prien und über einen kleinen Steig zum Spitzsteinhaus. Auf 1252 m Höhe kocht Tobias Bachmann seine Schmankerl aus der regionalen Küche, so dass der Abschied am nächsten Tag nicht leicht fällt. Die schöne Gebirgswelt und die kleinen Bergwege laden erneut ein, in einem ständigen auf und ab in Richtung Brandlberg und Klausen zurück nach Aschau zu wandern. Auch heute liegen wieder einige Almen auf dem Weg, über die es einiges zu erzählen gibt. Mit müden Beinen, aber bereichert durch Eindrücke und Geschichten aus der Region, ist einem das Priental ein gutes Stück näher gekommen.

Termin: Fr 06.07.2018 bis So 08.07.2018

Ort: Priental

Gebühr: 120 Euro; beinhaltet Wanderführung und Betreuung durch gepr. Bergwanderleiterin

Zusätzliche Kosten: Hüttenübernachtungen in Betten ca. 35 Euro für DAV-Mitglieder, bzw. ca. 55 Euro für Nichtmitglieder sowie Verpflegung, zzgl. Seilbahn ca. 12 Euro und Museumsbesuch 5 Euro; Reservierung Berghütten und Koordination der Fahrgemeinschaften wird angeboten

Anforderungen: Anspruchsvolle Wanderung auf Bergwegen und Steigen. Bergerfahrung und Trittsicherheit erforderlich (teilweise ausgesetzt). Bergerfahrung und Trittsicherheit erforderlich.
1. Tag: 700 Hm im auf und ab und ca. 5 bis 6 Std. Gehzeit.
2. Tag: 700 Hm Abstieg und 500 Hm im Aufstieg und ca. 4 Std. Gehzeit.
3. Tag: 500 Hm Aufstieg und ca. 1000 Hm im Abstieg und ca. 5 Std. Gehzeit.

Gruppengröße: mind. 6 bis max. 8 Pers., sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann die Buchung storniert werden.

Veranstalter: HeimatEntdeckerTouren, Josefine Lechner

Termin: Preis:  

06.07.2018

freie Plätze: 6
120,00 EUR
pro Person
Buchen