Ehemalige Pfarrkirche St. Maria auf Herrenchiemsee Kirche

Spätgotische Kirche mit frühbarockem Hochaltar und barocker Orgel...

Diese kleine Kirche befindet sich direkt neben dem berühmten Augustiner Chorherrenstift, auch "Inseldom" genannt. Während der Dom nur den Augustiner Chorherren vorbehalten war, war diese Kirche für die Laien der Klosterpfarrei errichtet worden. Sie ist im spätgotischen Stil gebaut und wurde 1469 geweiht. In den Jahrn 1630-32 wurde sie umgebaut, dieser Zeit ist auch der frühbarocke Hochaltar (1632) sowie die Kasssettendecke mit Tafelgemälden aus dem Marienleben zuzuschreiben.

Auch eine barocke Orgel aus dem Jahr 1668 ist in der Kirche beheimatet. An der Fassade finden sich Wappensteine von Pröpsten des Augustiner Chorherrenstifts.

Die Kirche wird dem Pfarrverband "Frauenchiemsee" zugeordnet.