Filial- und ehemalige Wallfahrtskirche St. Salvator in Rimsting Kirche

Aus dem 12. Jahrhundert...

Entstehung

Ihre Entstehung verdankt sie der Überlieferung gemäß einem Frevel einer Hostie. Eine Frau aus Siggenham soll in der Pfarrkirche Prien unwürdig zur Kommunion gegangen sein, die Hostie aber nicht verzehrt haben, sondern sie mitgenommen haben. Nachdem sie auf dem Heimweg auf halber Strecke Reue ergriffen habe, habe sie die Hostie an der Stelle des heutigen Hochaltars auf die Erde gelegt, wo diese sogleich im Erdboden versank. Dies wurde als Wunder gedeutet, was zum Bau einer Kirche führte.

Die Bezeugung des ersten Baus reicht bis ins 12. Jahrhundert zurück. Die Wallfahrt zu "Unserem lieben Herrn ober Prien" blühte nachweislich schon im Spätmittelalter und erreichte im 17. Jahrhundert ihren Höhepunkt, als alljährlich 18 Pfarreien und Kreuztrachten hierher kamen. Seit dem 19. Jahrhundert ist die Wallfahrt jedoch in ständigem Rückgang begriffen und neuerdings weitgehend erloschen.

Das jetzt stehende Gotteshaus wurde in der Zeit der Spätgotik, im dritten Viertel des 15. Jahrhunderts, von Grund aus neu erbaut und im Jahre 1472 von Bernhard von Kraiburg, Bischof von Chiemsee, geweiht. Der spätgotische Kirchenbau ist nicht ohne spätere Veränderungen auf uns gekommen, wenn auch das Äußere mit dem charakteristischen Sattelturm den ursprünglichen Charakter ziemlich rein bewahrt hat. Spätere Anbauten sind an der Westseite vorgesetzte, geräumige Vorhalle, ein Frühbarockbau von 1639 und die zum schlichten Kirchenbau wenig passende Sakristei von 1860, die entgegengesetzt an der Ostseite des Presbyteriums steht.

Die Kirche heute

Die Kirche ist wegen der wertvollen Ausstattung geschlossen. Sie ist nur während des Gottestdienstes geöffnet. Gottesdienste im St. Salvator finden regelmäßig an jedem letzten Freitag im Monat um 19 Uhr statt.

Führungen mit Anmeldung beim Pfarramt Prien Tel.: +49 (0)8051 1010

Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die Ehren-Bronzetafel für Joseph und Georg Ratzinger zur Erinnerung an die Nachprimiz der Brüder Ratzinger in Rimsting und Pflanzung einer Papst-Linde auf der Ratzinger Höhe.

Beim Rimstinger Dorfspazierweg erfahren Sie mehr über die Kirche St. Salvator.

Kontakt

Tourist-Info Rimsting
Schulstraße 4
83253 Rimsting
Tel.: +49 (0)8053 687621

Kontakt

Gemeinde Rimsting
Schulstraße 4
83253 Rimsting

Telefon +49 (0)8051 68760

verkehrsamt@rimsting.de

www.rimsting.de


Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.