Gletscherschliff Flintsbach Geotop

10.000 Jahre alter Gletscherschliff bei Flintsbach am Inn...

frei zugänglich / immer geöffnet

Zur Entstehung des Geotops

Der großräumig freigelegte Gletscherschliff nahe Flintsbach am Inn ist eine Hinterlassenschaft des 10.000 Jahre alten eiszeitlichen Inntal–Gletschers. Lange Zeit waren die abgeschliffenen Felsen unter Geröll verborgen. Sie wurden erst während des Baus der Inntalautobahn vollständig freigelegt und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Dadurch erklärt sich auch die vergleichsweise frische und unverwitterte Form des etwa 200 Meter langen Felsrückens mitten im Inntal. Der wettersteinkalkige Riegel weist typische Erscheinungen wie Kritzungen, Rundhöcker und Kolke auf und ist eines der "Top 100 Geotope" in Bayern.

Anfahrt - So finden Sie den Gletscherschliff bei Fischbach:

Autobahn A93 Dreieck Inntal-Kiefersfelden, Anschluss­stelle 58 Brannenburg, Richtung Brannenburg, an der ersten Kreuzung Richtung Fischbach, Oberaudorf. Südlich von Fischbach ab Laar können Sie bequem der Beschilderung folgen.

Kontakt

Gemeinde Flintsbach am Inn
Kirchstr. 9
83126 Flintsbach - Fischbach am Inn

Telefon +49 (0)8034 30660

Fax +49 (0)8034 306610
gemeinde@flintsbach.de

www.lfu.bayern.de/geologie/geotope_schoensten/2/index.htm


Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.