Heimatmuseum Bad Aibling  sonstige Museen, Heimatkundemuseum

Funde aus der Ortsgeschichte, bäuerliche Möbel und mehr...

Freitag 15:00 - 17:00 Uhr
Sonntag 14:00 - 17:00 Uhr

Neben dem Kurhaus und dem Haus des Gastes fällt das alte Gebäude mit seinem massigen Walmdach bereits durch seine Bemalung auf. An der Stirnfront prangt ein farbiges Fresko: Eine Ansicht des Marktes Bad Aibling, wie er sich um 1700 zeigte. Seit 1931 unterhält hier der historische Verein ein Heimatmuseum, das neben Funden zur Ortsgeschichte auch bäuerliche Möbel und Gegenstände, bürgerliche Interieurs und wertvolle Handwerkssammlungen aufweist.

Besonders sehenswert ist die vollständig rekonstruierte Werkstatt eines Fassbinders oder Schäfflers sowie eine umfangreiche Sammlung mit Blaudruckmodeln alter Aiblinger Färbereibetriebe. Doch den Höhepunkt bildet die Marbacher Stube mit ihrer Renaissance-Einrichtung und Kassettendecke.

Reges Interesse findet auch die Kutterlinger Bauernstube, in der einst der Maler Wilhelm Leibl arbeitete. Sie war zunächst demontiert und in Leibls Vaterstadt Köln verbracht worden, kam dann aber als Geschenk des damaligen Kölner Oberbürgermeisters Konrad Adenauer nach Bad Aibling zurück. Daneben gibt es zahlreiche Gemälde, Stiche und andere Dokumente, die den Besuch zum Erlebnis machen.

Gruppenführungen sind jederzeit nach Vereinbarung möglich. Bitte wenden Sie sich an Herrn Stratbücker, Tel. +49 (0)8061 4614.

Barrierefrei

  • Parkplatz vorhanden
  • EG barrierefrei
  • WC ebenerdig
  • OG nur über Treppen zugänglich

Kontakt

Heimatmuseum Bad Aibling
Wilhelm-Leibl-Platz 2
83043 Bad Aibling

Telefon +49 (0)8061 4614

Fax +49 (0)8061 7283
info@aib-kur.de

www.bad-aibling.de/buergerservice/rathaus/bad-aibling-informiert/heimat-tradition/heimatmuseum.html


Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.