Kampenwand Berg

Warum jeder wenigstens einmal auf die Kampenwand gehen sollte...

„I gangert gern auf d´Kampenwand, wenn i mit meiner Wamp´n kannt.“ Dieser Spruch hat sich über die Jahre hinweg eingebürgert und ist deshalb wohlbekannt.

Warum lohnt es sich, auf die Kampenwand zu gehen oder zu fahren?

  • Die Kampenwand ist mit 1.669 m einer der höchsten Berge der Region Chiemsee-Alpenland und wegen seines markant gezackten Kamms weithin sichtbar. Seine hellgrauen Kalkgesteine sind beliebte Fotomotive bei Wanderern und Kletterern.
  • Die Kampenwand ist von Aschau i.Chiemgau, Bernau am Chiemsee und Rottau zu erreichen. In Aschau i.Chiemgau startet die Kampenwandbahn.
  • Ihr beeindruckendes Panorama: Ausblicke in das Steinerne Meer der Berchtesgadener Alpen bis in die Hohen Tauern mit Großglockner, zum Großvenediger nach Süden oder zum Chiemsee im Norden!
  • Ihr ausgezeichnetes Wandergebiet von leicht und beschaulich bis anspruchsvoll und sportlich: Das Wegenetz ist eines der weitläufigsten in den oberbayerischen Alpen, der Panoramaweg ist hervorzuheben: Von der Bergstation der Kampenwandbahn bis zur Steinlingalm wandern Sie fast eben in ca. 30 Minuten, immer mit herrlichem Ausblick auf den Chiemsee.

Bergbahn

Die Kampenwandbahn mit Vierergondeln fährt ganzjährig (ausgenommen Revisionszeiten) von Aschau i.Chiemgau auf die Kampenwand. Die Bergfahrt dauert etwa eine Viertelstunde bis zur Bergstation auf 1461 m und wird von Wanderern, Kletterern und Luftsportlern gerne genutzt. In der Nähe der Bergstation befinden sich die Sonnenalm und die Möslarn-Alm.

Gipfelkreuz

Dort stand seit 1923 ein Holzkreuz, doch ein Blitz zerstörte es in den letzten Jahren des Zweiten Weltkriegs. Als der Höslwanger Schreinermeister Franz Schaffner aus der Gefangenschaft zurückkehrte, beschloss er gemeinsam mit seinem Nachbarn, dem Schmiedemeister Josef Hell: Ein neues wetterfestes Kreuz aus Eisen muss her.

Hell verarbeitete Panzerteile, Sauerstoffflaschen und anderes Alteisen. 1949 wurden die Einzelteile per Bahn nach Aschau i.Chiemgau transportiert, dann mithilfe von Mulis und Seilen auf den 1664 Meter hohen Ostgipfel der Kampenwand geschleppt und dort Stück um Stück zusammengefügt. 1950 wurde das Gipfelkreuz (auch Chiemgaukreuz genannt) mit einer Seilwinde auf den etwas niedrigeren Ostgipfel hochgezogen und 1951 eingeweiht.

Nun ist es mit zwölf Metern das größte Bergkreuz der Bayerischen Alpen, das mit vielen Gedenktafeln an die Verstorbenen und Vermissten der beiden Weltkriege geschmückt ist.

Steinling-Kapelle

An jedem letzten Sonntag im August findet ein Gedenkgottesdienst statt - doch fehlte 25 Jahre lang ein würdiger Ort. Bis nahe der Steinlingalm die Kapelle vor einer Aussicht errichtet wurde, die bei der Andacht durchaus ablenken kann. Und die Kapelle ist eine ideale Kulisse für Brautpaare, die sich hier auf 1500 Metern Höhe trauen lassen.

Steinlingkapelle auf der Kampenwand >>

Bergmessen-Veranstaltungen >>

Hochzeit auf der Kampenwand >>

Was kann man auf der Kampenwand alles machen?

Wandern und Bergsteigen

Das weitläufige Wegenetz bietet anspruchsvolle Gipfeltouren und leichte Wandertouren, mit und ohne Bergbahnunterstützung. Die Kampenwandbahn fährt ganzjährig von Aschau i.Chiemgau bis zur Bergstation (1467 m), das ausgeschilderte Wegenetz führt weiter zu Gipfel, Almen und Wanderwegen. Der Anstieg ab der Steinling-Alm zum Gipfel ist nur für erfahrene Bergsteiger mit entsprechendem Schuhwerk empfohlen, die Wege sind schottrig und abgespeckt.

Wanderungen, Kletterrouten und MTB Kampenwand >>

Wanderer, Bergsteiger und andere Outdoor-Sportler haben in dem Testcenter die Möglichkeit, Bergschuhe von LOWA kostenlos bei einer Tour auszuprobieren. Sie müssen lediglich Ausweis oder Führerschein als Pfand hinterlegen und schon kann es losgehen. Zusätzlich gibt es in unmittelbarer Nähe des Testcenters eine als Rundweg angelegte 1,5h-Teststrecke und eine Schnitzeljagd-Geocaching-Route. Das Testcenter ist bei der Bergstation der Kampenwandbahn gelegen, in der Sommersaison täglich von 9 bis 15 Uhr geöffnet, bei Bedarf verlängern sich die Öffnungszeiten bis maximal Betriebsschluss der Seilbahn.

Almen

Klettern auf der Kampenwand

Das Kampenwandmassiv mit Süd- und Nordwand zählt zu den wichtigsten Klettergebieten im Voralpenraum und bietet Ein- bis Fünfseillängentouren.

Die Überschreitung des gesamten Kammes vom Westgipfel über Gmelch- und Teufelsturm zum Hauptgipfel ist eine klassische Tour für Einsteiger im Felsklettern (gut 3 Stunden, Schwierigkeit 4+).

Ein alpiner Klettergarten mit 7 verschiedenen Sektoren mit über 100 gut abgesicherten Kletterrouten (Einseillängen- und Mehrseillängentouren im Schwierigkeitsbereich 3 bis 9) bietet sich bequem in kurzer Distanz der Bergstation der Kampenwandbahn an. Am Ausstieg kann zwischen dem Abseilen und dem Abstieg von den einzelnen Gipfeln über den Normalweg gewählt werden.

Auch an der Steinlingwand gibt es im Sommer schöne Kletterrouten zwischen 15 und 60m, die Südwand am Hauptgipfel ist bis zu 120m hoch und kann ganzjährig geklettert werden.

Termine zum Schnupperklettern werden vor Ort angeboten.

http://felsinfo.alpenverein.de

Drachen- und Gleitschirmfliegen auf der Kampenwand

Ganzjährige beste Thermik macht die Kampenwand zum beliebten Spot für Luftsportler, auch die Red Bull X-Alps macht hier Station.

Skigebiet Kampenwand

Im Winter ist die Kampenwand ein beliebtes Skigebiet für die ganze Familie. Neben der 5 km langen Talabfahrt lockt ein Funpark junge Freerider und eine Snowtubingbahn die Kleinsten. Auch Skitouren werden auf ausgewiesenen Aufstiegswegen unternommen. Präparierte Winterwege laden Spaziergänger ein, das winterliche Panorama zu genießen.

Aktuelle Schneehöhen >>

Veranstaltungen

Jedes Jahr finden Bergmessen und an Muttertag, Vatertag, Ostern und zur Sonnwend besondere Aktionen statt. Im Sommer findet täglich um 11 Uhr eine leichte Wanderführung zum Thema "Bergblumen und Berggeschichten" statt. Auch der Kampenwandlauf darf nicht fehlen.

Alle Veranstaltungen >>

Buchbare Tagesausflüge

Auf und um die Kampenwand herum können Sie viele Angebote rund um Flora, Fauna, Kletterkurse und vieles mehr buchen >>

Webcam Kampenwand

Aktuelle Bilder der Webcam Kampenwand >>

Panoramablick auf das Chiemsee Alpenland >>

Kontakt

Tourist Info Aschau i.Chiemgau
Kampenwandstr. 38
83229 Aschau i.Chiemgau

Telefon +49 (0) 8052 90 49 0

Fax +49 (0) 8052 90 49 45
info@aschau.de

https://www.aschau.de/


Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.