Kirche St. Peter in Schwabering Kirche

Eine der ursprünglichsten erhaltenen neugotischen Kirchenbauten Südostbayerns...

Die Geschichte der Kirche geht bis auf das frühe Mittelalter zurück mit der erstmalig urkundlichen Erwähnung um 924. Im 12./13. Jahrhundert entstand dann die erste steinerne Kirche mit Anbau eines spätgotischen Chors an das romanische Schiff. Zum ersten Mal geweiht wurde die Kirche durch den Salzburger Weihbischof Berthold von Hippo und dann ein zweites Mal 1506 durch den Weihbischof Nikolaus von Salzburg. Dies geschah vermutlich aufgrund des Landshuter Erbfolgekrieges.
Um 1749 fand eine Barockisierung des Kircheninneren durch Hanns Plankl statt. Ein paar Jahre darauf wurde die Sakristei mit Aufbau eines Obergeschosses erweitert. Renoviert wurde die Kirche zuletzt 1814.

Da die Einwohnerzahl der Gemeinde weit angestiegen war, wurde ein Neubau der Kirche um 1856 beschlossen und bis 1860 fertig gestellt. Am 23.9.1860 vollzog Erzbischof Gregor von Scherr die Weihe des neuen Gotteshauses. Die Innenrenovierung fand nach zeitgemäßen Gesichtspunkten durch Hugo Williroider aus Hochstätt am Inn statt.

Kontakt

Pfarrbüro St. Peter Schwabering
Dorfstr. 1
83139 Söchtenau

Telefon +49 (0)8053-3244

st-peter.schwabering@ebmuc.de

pv-prutting-vogtareuth.de/


Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.