Naturschutzgebiet Simssee Naturschutzgebiet, Moor

Biotop, Moor und Badesee, mit herrlichem Blick auf die Alpen...

frei zugänglich / immer geöffnet

Der Simssee im Osten der Stadt Rosenheim ist ein beliebter Treffpunkt bei Einheimischen. Er ist bis zu 22,5 m tief und grenzt an fünf Gemeinden: Bad Endorf, Riedering, Stephanskirchen, Prutting und Söchtenau.

Mit ca. 14 km Umfang ist der Simssee ein kleiner und warmer See. Umgeben von einem dichten Schilfgürtel gibt es vier empfehlenswerte Badeplätze: Krottenmühl, Baierbach, Ecking, Pietzing. Auch Angeln oder Segeln ist am Simssee möglich.

Flora und Fauna

Der Simssee ist seit 1963 ein Landschaftsschutzgebiet, das Südufer mit Umgebung seit 1993 Naturschutzgebiet. Die Umgebung ist geprägt von unterschiedlichsten Landschaftsformen: Nieder-, Flach- und Hochmoore, Biotope und Auwälder sind Lebensraum für viele bedrohte und seltene Pflanzenarten vor malerischer Alpenkulisse.

Tourenvorschlag

Zu Fuß oder per Fahrrad kann man den Simssee wunderbar erkunden.

Rund um den Simssee

Wandern von Bad Endorf aus: Simssee-Moos

Kulturwanderung Neukirchen am Simssee

Simssee-Badetour per Handbike

Zuweg zum SalzAlpenSteig von Rosenheim nach Prien

Kontakt

Urlaubsregion Simssee
Schömeringer Strasse 16
83071 Stephanskirchen

Telefon +49 (0)8036 615

Fax +49 (0)8036 303866
info@simssee.org

www.simssee.org


Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.