Neubeurer Wolfsschlucht  Schlucht, Sonstige Natursehenswürdigkeit, Geotop

Getreidekörner in den Felswänden und spektakuläre Balanceakte über dem Kopf…

Sie ist knappe 100 Meter lang, etwa zehn Meter breit und 20 Meter hoch – die Wolfsschlucht von Neubeuern ist eine beeindruckende Natursehenswürdigkeit und ein beliebtes Ausflugsziel bei Wanderern, abenteuerlustigen Sportlern sowie Fotografen.

Hier, wo sich heute reizvolle Wanderwege die Landschaft entlang schlängeln, war einstmals der erste Beurer-Steinbruch. Abgebaut wurden der Haberkörndlstein und der Grünsandstein. Der Haberkörndlstein verdankt seine Bezeichnung dem spezifischen Aussehen. Im Querschnitt des Gesteins finden sich Gehäuse von Einzellern, die Getreidekörnern ähneln. Dieses Gestein wurde gerne bei Steinbauten verwendet und mitunter auch im Schlossturm des Neubeurer Schlosses verbaut. Dagegen eignete sich der Grünsandstein hervorragend für Mühl- und Wetzsteine. Mit dem Einsturz des Steinbruchs formierte sich die heutige Schlucht mit einer kleinen Durchgangshöhle. Bei einem Spaziergang durch die Wolfsschlucht kann man mit ein bisschen Glück auf einen Hochseilsportler treffen, der weit oben über der Schlucht auf einem Seil waghalsig balanciert.

Das einzigartige Felsmassiv ist zugänglich von Osten (Parkplatz Gemeindeamt), hier der Abzweigung "Philomenakapelle" nach rechts folgen, oder über die Schlosstreppe am Marktplatz neben der Bäckerei.

Achtung: Aus Sicherheitsgründen wird die Wolfsschlucht über die Wintermonate geschlossen.

Kontakt

Gäste-Information Neubeuern
Marktplatz 4
83115 Neubeuern

Telefon +49 (0)8035 2165

Fax +49 (0)8035 876200
info@neubeuern.de

www.kulturdorf-neubeuern.de/


Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.