Pfarrkirche St. Martin in Högling Kirche

Satteldachturm und Spätgotische Wandmalereien...

Die Kirche und Pfarrei "Hegelinga" wurden bereits im Jahre 804 urkundlich erwähnt. Entdeckte Reihengräber lassen feststellen, dass der Ort bereits zu Zeiten der Merowinger entstand. Es wurden jedoch auch andere Gräber entdeckt, die vermuten lassen, dass der Ort möglicherweise bereits eine römische Ansiedlung war. Högling ist noch heute eine Dorf in Hufeisenform.

Der Kern der Martinskirche stammt bereits aus dem 13. Jahrhundert. Die Kirche wurde um 1500 spätgotisch renoviert und im 17. Jahrhundert barockisiert.
Als 1964/65 die barocke Inneneinrichtung entfernt wurde, entdeckte man gotische Wandgemälde im Altarraum. Die Gemälde waren noch gut erhalten und zeigen zwei Heilige und darüber eine Darstelung der Hl. Anna-Selbdritt. Diese Kunstwerke sind besonders schöne und bedeutsame spätgotische Werke.

Quelle:
Helmut Giese: Bruckmühl und Umgebung - Ein Heimatbuch. Bruckmühl, 2006

Kontakt

Wallfahrtspfarrei Hl. Dreifaltigkeit Weihenlinden
Lindenstr. 50
83052 Bruckmühl

Telefon +49 (0)8062 1281

Hl-Dreifaltigkeit.Weihenlinden@erzbistum-muenchen.de


Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.