Pfarrkirche St. Remigius Kirche

Ein bedeutender Barockbau...

Pfarrkirche St. Remigius

Die in den Jahren 1735 bis 1737 erbaute Pfarrkirche von Schleching zählt in ihrer kunsthistorischen Geschlossenheit zu den bedeutendsten Frührokoko-Landkirchen des Voralpenlandes.

Die St. Remigius Kirche entstand bereits im 9. Jahrhundert. Damals stand eine kleine Kirche mit einem gotischen Chor und einem romanischen Langhaus an der Stelle der heutigen Pfarrkirche. Der Neubau der Kirche wurde wegen Baufälligkeit der alten Kirche veranlasst und seither in ihrer Einheitlichkeit des frühen Rokoko nicht verändert. Bemerkenswert ist besonders die baukünstlerische Gestaltung. Der Altar wurde von dem bekannten Kirchenmaler Johann Baptist Zimmermann ausgemalt.

Die Grundform, ein Wandpfeilerbau mit leicht eingezogenem, einjochigem Chor und halbkreisförmigen Altarraum, dreijochigen Langhaus und halb eingebauten Westturm entspricht dem klassischen Typus (durch Graubündener Baumeister geprägt) barocker Landkirchen in Altbayern.

Kontakt

Pfarrverband Oberes Achental
Austr. 3
83259 Schleching

Telefon +49 (0)8649 210

st-remigius.schleching@ebmuc.de


Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.