Aschau im Chiemgau Schnitzeljagd "Schnitz für Kids"

Kondition 
Technik 
Erlebnis 
Landschaft 

Mit der "Schnitzeljagd" motiviert die Tourist Info Aschau ihre jungen Prientaler Gäste zum Wandern...

© Autor: Judith Simon, Quelle: Chiemsee-Alpenland Tourismus
© Autor: Judith Simon, Quelle: Chiemsee-Alpenland Tourismus

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt der Tour:

Tourist Info Aschau

Zielpunkt der Tour:

Tourist Info Aschau

Beschreibung

Individuelle Schnitzeljagd für Kinder mit Begleitperson auf eigene Verantwortung. In der Tourist Info Aschau bekommen die Kinder bei 10 richtig beantworteten Fragen eine kleine Überraschung. Wenn sie unter 9 Jahre alt sind, haben sie schon mit 7 richtigen Antworten gewonnen.

Für Kinderwägen und Rollstuhlfahrer ist diese Strecke auch geeignet.

Wegbeschreibung

Wegbeschreibung mit Fragen und Rätsel als Download im Internet unter Aschau im Chiemgau -Schnitzeljagd >>

Ausrüstung

Bitte planen Sie mindestens 1,5 bis 2 Stunden ein (je nach Alter, größere Pausen nicht mitgerechnet). Evtl. kleine Brotzeit und etwas zum Trinken nicht vergessen.

Sicherheitshinweise

Die „Schnitzeljagd“ liegt in eigener Verantwortung und auf eigene Gefahr der Teilnehmer, die Tourist Info ist nicht Veranstalter und übernimmt keine Haftung.

Voraussetzung für die „Schnitzeljagd“ durch Kinder ist die Begleitung von Erwachsenen, da der Weg zum Teil an Gewässern entlangführt und Teilstücke an der Straße.

Anfahrt

Von München oder Salzburg kommend über die A8 - bis Ausfahrt Frasdorf oder Bernau a. Ch.- weiter in Richtung Aschau.

Parken

Tourist Info Aschau i. Chiemgau

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Bernau am Chiemsee (Strecke Rosenheim - Salzburg), von da ab weiter mit dem Bus (Linie 9502) nach Aschau
Schwierigkeit leicht
Länge4,00 km
Aufstieg 44 m
Abstieg 44 m
Dauer 1,37 h
Niedrigster Punkt609 m
Höchster Punkt633 m
Eigenschaften:

barrierefrei Rundtour familienfreundlich

Download


Google-Earth
GPS-Track

Weitere Infos

Entdecken Sie weitere familiengerechte Wanderwege im Chiemsee-Alpenland >>

Quelle

Chiemsee-Alpenland Tourismus

Autor

Judith Simon