Nr. 10 Von Hainbach über den Klausenberg zum Spitzsteinhaus

Landschaft 

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Beschreibung

Diese 6-7 stündige Bergtour sollten Sie so planen, dass Sie in Sachrang mit dem Bus nach Hainbach zurückfahren können oder Sie einen 2. PKW dort parken. Alternativ könnten Sie auch auf dem Prientalwanderweg Nr. 12 nach Hainbach zurückwandern (1 ¼ Std).
Diese 2. Variante der Bergtour zum Spitzsteinhaus beginnt auf dem Wanderparkplatz Hainbach / Bushaltestelle Neuhäusl und empfiehlt sich besonders an heißen Sommertagen, da diese Tour auf einem schattigen Weg (Nr. 10) in Serpentinen durch den Wald führt. Am Ende des Waldes überschreiten Sie den Schoßbach und treffen auf den 10er Weg, der von Aschau kommt und wenden sich nach Westen (links). Sie folgen nun dem Steig, der den Schoßbach bis hinauf zu seinem Ursprung unterhalb der (geschlossenen) Klausen-Hütte begleitet. Hier können Sie rasten und den Ausblick auf das imposante Panorama der Hochries mit ihren Nachbarbergen genießen. Wir empfehlen Ihnen an dieser Stelle einen 15 min. Abstecher zum Klausenberggipfel (1548 m) mit seinen unvergleichlichen Aussichten bis zum Chiemsee.
Dann geht es zurück, an der (geschlossenen)  Klausen-Hütte vorbei in Richtung Süden (2 km) über baumloses Weidegebiet zur Feichten-Alm (bei Nebel Orientierung an rot markierten Steinen) und hinauf durch Latschenfelder und Felsgestein an der bayerisch-tiroler Grenze, den Brandelberg (1515 m) hinauf – eine reizvolle Gratwanderung. Auf und ab geht es weiter und vor Ihnen taucht das Gipfelkreuz des Spitzsteins (1596 m) auf. Jetzt passieren Sie die mächtige, senkrecht abstürzende Spitzsteinwand auf ihrer Ostseite, erreichten den Sattel und mäßig bergab geht es an der Auer-Alm vorbei Richtung Westen auf das ganzjährig bewirtschafte Spitzsteinhaus (Stempelstelle) auf Tiroler Territorium zu. Hier können Sie rasten oder den Gipfel des Aussichtsberges Spitzstein (1-1,5 Std. Auf-/Abstieg) erklimmen. Der 10er Weg endet am Spitzsteinhaus. Nach Sachrang nehmen Sie nun unterhalb des Gasthauses den Weg Nr. 6 Richtung Süden (links), und vorbei an der Gogl-Alm und Mitterleiten erreichen Sie Sachrang.

Stempelstellen:

Klausen-Hütte - 20 Punkte

Spitzsteinhaus - 20 Punkt

Spitzsteinhaus, 1280 m, Tel. 0043 (0) 5373 - 83 30, Übernachtung

Gogl-Alm, Tel. 0043 (0) 676 843 26 43 60


 

Schwierigkeit
Länge10,11 km
Aufstieg 1069 m
Abstieg 480 m
Dauer 7,00 h
Niedrigster Punkt675 m
Höchster Punkt1530 m