Samerberg - zur Pölcherschneid - Rundweg Nr. 34

Kondition 
Technik 
Erlebnis 
Landschaft 

Eine sehr aussichtsreiche Bergwanderung rund um das Feichteck mit Einkehrmöglichkeit auf der Feichteck Alm oder der Wagner Alm.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt der Tour:

Waldparkplatz am Samerberg

Zielpunkt der Tour:

Feichteckalm - Pölcherschneid

Beschreibung

Der Aufstieg zur Pölcherschneid ist südseitig und nicht bewaldet (im Hochsommer auf Sonnenschutz achten).  Wegen der sehr guten Aussicht in die Zentralalpen von der Feichteck Alm und von der Pölcherschneid aus und ins Rosenheimer Land ist die Wanderung sehr zu empfehlen!

Wegbeschreibung

Vom Waldparkplatz auf der Forststraße geradeaus nach oben. (Man kann auch gleich einen Hohlweg (halb links) als Abkürzer nehmen und trifft nach 5 Minuten auf die Forststraße.) Nach einem kurzen steilen Stück verlässt man die Forststraße nach halb links und erreicht auf einem Almweg nach ca. 30 Minuten die Wagneralm, die man links oben liegen lässt. (Einkehrmöglichkeit nur am Wochenende)

Weiter bis zur Forststraße, die man nach links aufwärts bis zur Wirtsalm nicht mehr verlässt. Nun geht es geradeaus weiter auf einem guten Almweg. An einer Weggabelung kann man entweder nach rechts über die Bölcheralm zur Pöcherschneid hochsteigen oder nach links auf einem zunächst geteerten Almweg die Feichteckalm erreichen: Einkehrmöglichkeit und schöne Aussicht in die Alpen. 

Von der Feichteckalm dann auf demselben Weg bequem weiter bis zum höchsten Punkt der Wanderung, der Pölcherschneid. Rechts unten liegt nun die Bölcheralm, ein steiler Grat (Kletterstelle) führt auf den Karkopf (AV-Weg Nr. 221). Man kann von hier aus auch einen Abstecher auf den Feichteck-Gipfel (1514 m) machen: sehr steil und bei Nässe schwierig (AV-Weg Nr. 221).

Am Feichtecksattel beginnt nun der bequeme Abstieg in Richtung Waldparkplatz, zunächst auf betonierten Fahrspuren, dann auf einem Almweg, vorbei am Jagdhaus Sachrinnstein, und schließlich auf einer Forststraße. Diese mündet in den bereits bekannten Almweg zur Wagneralm, auf dem man nach rechts abwärts und dann auf der Forstsraße wieder den Waldparkplatz erreicht.

Ausrüstung

  • Tragen Sie stets dem Wetter angepasste, zweckmäßige Kleidung, die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.
  • Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit und Verpflegung mit auf die Bergtour.
  • Sonnenschutz für Haut und Kopf ist der unverzichtbare Begleiter auf Wanderungen im Sommer.
  • Ein Handy für den Notfall schadet zusätzlich nicht!

Weitere Sicherheitshinweise und die passende Ausrüstung fürs Wandern und Bergsteigen finden Sie in unseren Wandertipps

Feste Wander- oder Trekkingschuhe. Getränke, ausreichend Verpflegung

Tipp des Autors

Machen Sie einen Abstecher auf den Karkopf, der östlich der Pölcher Schneid liegt. Hier ist allerdings Trittsicherheit erforderlich! Die kleine Kletterpassage auf den Karkopf ist eingesäumt von einer Vielzahl von Alpenblumen

Sicherheitshinweise

  • Bitte ziehen Sie dem Weg entsprechend angemessene Wanderschuhe an, welche Ihnen ausreichend Halt auf unebenen Wegen geben.
  • Besonders im Herbst ist darauf zu achten, dass am Boden liegendes Laub mögliche Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann.

Anfahrt

Von der A8 kommend: A8 - Ausfahrt Achenmühle - Samerberg. Links Richtung Achenmühle. In Achenmühle rechts Richtung Samerberg/Grainbach: Grainbach Ortsmitte Beschilderung zum Duftbräu folgen. Nach dem Spatenauparkplatz links abbiegen zum Waldparkplatz. 

Parken

Waldparkplatz am Samerberg

Schwierigkeit mittel
Länge9,70 km
Aufstieg 600 m
Abstieg 598 m
Dauer 4,00 h
Niedrigster Punkt878 m
Höchster Punkt1400 m
Eigenschaften:

Rundtour Einkehrmöglichkeit

Download


Google-Earth
GPS-Track

Weitere Infos

 Die Feichteck Alm ist in den Sommermonaten geöffnet. Tel.  08032-8722

Infos und Öffnungszeiten der Wagner Alm

Quelle

Chiemsee-Alpenland Tourismus

Autor

Georg Stuffer

Literatur

Wanderkarte: Wandern rund um Heuberg - Dandlberg – Samerberg und Kranzhorn. Zu erhalten in der Gästeinformation in Törwang am Samerberg, Tel. 08032-8306