Wandberg - Skiausflug bei Sachrang im Chiemgau

Kondition 
Technik 
Erlebnis 
Landschaft 

sehr leichte Skitour, auf der man normalerweise nicht mit Schwierigkeiten rechnen muss, doch die Orientierung kann bei schlechter Sicht etwas schwierig werden

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt der Tour:

Ritzgraben, 750 m

Zielpunkt der Tour:

Ritzgraben, 750 m

Beschreibung

Wegen der vergleichsweise niedrigen Lage und der sonnenseitigen Exposition braucht man hohe Schneelage. Die einfache Tour ist von leichten, freien Hängen, aber auch von längeren Forstwegen geprägt.

Wegbeschreibung

Von Ritzgraben kann man einem Sträßchen gegen Nordosten zur Wildbichler Alm folgen. Dieser Aufstieg lohnt sich aber nicht, wenn die Straße schneefrei ist. In diesem Fall wäre es schöner zuerst nach Osten in eine freie Hangmulde hineinzugehen, durch sie schräg links hinauf und rechts abbiegend durch einen schmalen Heckengürtel in eine steile Wiese zu queren. Man kommt an einem Wohnhaus vorbei und folgt dem deutlichen Weg schön langsam in den Wald hinein.

Im Wald gibt es einen Weg, der einen Graben quert und in der Nähe des Mannerstätter Rieds auf einen Fahrweg stößt. Nun nach Norden hinauf und an der Wildbichler Alm rechts vorbei, um unter der Karspitze zu einem Fahrweg abzusteigen. Man folgt ihm in einem Rechtsbogen um die Karspitze herum und kommt aus dem Wald hinaus.

Nach dem Waldrand verzweigt sich die Route an beschilderter Stelle. Dort gehen wir links und zur Rettenbachalm hinab. Von ihr müssen wir nach Osten weiter und etwa eine halben Kilometer hinter der Alm wieder nach rechts in den Wald, dem wir bis auf einen Höhenrücken folgen. Auf ihm spuren wir links in freie Hänge hinein, bis wir an geeigneter Stelle nach links durch eine Mulde aufsteigen und neben einem Graben wieder in schütteren Wald kommen. Von seinem Ende sind es nur noch ein paar Meter zum Gipfel hinauf. 

Die Abfahrt entlang der Aufstiegsroute ist möglich. Wer etwas variieren will, zweigt bei der Rettenbachalm links (Richtung Schöne Aussicht und Feistenau) ab und folgt rund 500 m weit gering ansteigend einem Sträßchen. Dann geht es leicht abfallend im Wald nach Süden weiter, aus dem Wald heraus und nach Süden hinab, dann nach Westen nach Feistenau, wo neben der Straße das Gasthaus "Zur schönen Aussicht" steht. Hinter dem Bergdorf hält man sich links und fährt anfangs im freien Hang, dann durch einen Waldgürtel und hinter ihm nach rechts zum Ausgangspunkt zurück.

Ausrüstung

Skitourenausrüstung

Tipp des Autors

Wer nicht Ski fahren kann oder will, könnte diese nette Rundtour auch mit Schneeschuhen durchführen.

Anfahrt

Von der Ausfahrt Oberaudorf der A 93 (Inntalautobahn) über Niederndorf - Rettenschöß zum Ausgangspunkt oder von der Ausfahrt Frasdorf der A 8 über Aschau im Chiemgau - Sachrang - Gränzing zum Ausgangspunkt

Parken

am Ausgangspunkt

Öffentliche Verkehrsmittel

Busverbindung ab Kufstein
Schwierigkeit leicht
Länge10,39 km
Aufstieg 800 m
Abstieg 800 m
Dauer 4,22 h
Niedrigster Punkt750 m
Höchster Punkt1454 m
Eigenschaften:

Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Download


Google-Earth
GPS-Track

Quelle

alpenvereinaktiv.com

Autor

Siegfried Garnweidner