Wandern von Rott a. Inn aus - Auf dem Innauenweg

Kondition 
Technik 
Erlebnis 
Landschaft 

Wanderung am Rottdamm nach Feldkirchen.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt der Tour:

Parkplatz Pfarrkirche

Zielpunkt der Tour:

Parkplatz Pfarrkirche

Beschreibung

Bis auf Steigungen in Rott a. Inn verläuft der Weg auf flachem Gelände. Er ist gut begehbar und auch für Radfahrer geeignet.

Wegbeschreibung

Von der Infotafel-Wanderwege gehen Sie weiter auf der Rotter Achse durch den Klosterdurchgang. Dann an der Zeitstele vorbei und über den Friedhof zur Kaisergruft mit der Grabstätte von Franz Josef Strauß; Danach gelagen Sie vom Eingang zur Gruft die Treppenstufen hinunter und gehen rechts in den Kammererweg. Folgen sie dem Weg bergab bis zur asphaltierten Lengdorfer Straße; Gehen Sie auf dieser links abwärts und nach ca. 300 Metern über die Eisenbahnlinie, nach weiteren 150 Metern hinter dem Elektrogeschäft links bis zum Mitterweg. Dort 100 Meter rechts und vor der Tankstelle links in die Dorfstraße (früher B15) durch das „alte" Lengdorf bis zur heutigen B15. Überqueren Sie diese und gehen Sie dann auf der anderen Seite etwas rechts versetzt auf den Fahrweg. Weiter geht es ein kurzes Stück neben der Bundesstraße hinab über die Rabenbach-Brücke; Nehmen sie hinter der Brücke den links abbiegenden Weg, der zum Rottdamm führt; Dort angekommen sieht man ca. 200 Meter links entfernt das weiße Gebäude des Pumpwerks; auf dem Rottdamm rechts halten, nach etwa einem Kilometer Dammmarsch mit schönen Ausblicken auf die Türme überm Tal und auf Feldkirchen Überquerung der Verbindungsstraße Lengdorf–Innstufe (von hier ist ein Abstecher zur Innstaustufe und zum Ausee möglich, wenn man sich links hält); weiter geht’s auf dem asphaltierten Weg durch Unterwöhrn, am Baummarterl rechts halten und weiter nach Feldkirchen; am dortigen Ortsschild geradeaus weiter an der Kirche rechts und beim Gasthaus Baumgartner links vorbei (Einkehrmöglichkeit für Wanderer und Radfahrer); danach über die Bahnstrecke Rosenheim–Wasserburg bis zur B15, diese überqueren und auf der anderen Seite den Feldweg nach rechts parallel der Bundesstraße nehmen und nach ca. 200 Metern links den Fahrweg Richtung Dobl wählen; am Flurkreuz rechts auf die asphaltierte Straße durch Dobl bis zur Rosenheimer Straße und hier auf dem rechtsseitigen Gehsteig hinauf Richtung Rott. Vorbei an den Fundamentresten der alten Klostermühle weiter zum restaurierten Wasserhäusel der ehemaligen Brauerei. An dem beschilderten Haus der früheren Klosterbinderei vorbei bis hinauf zur Kirche; dort rechts abbiegen in den Kaiserhof.

Ausrüstung

  • Tragen Sie stets witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.
  • Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit mit auf die Wanderung.
  • Sonnenschutz für Haut und Kopf ist der unverzichtbare Begleiter auf Wanderungen im Sommer.
  • Ein Handy für den Notfall schadet zusätzlich nicht!
  • feste Wander- und Trekkingschuhe

Weitere Sicherheitshinweise und die passende Ausrüstung fürs Wandern und Bergsteigen finden Sie in unseren Wandertipps

Sicherheitshinweise

  • Planen Sie bei längeren Etappen ausreichend Pausen ein und gehen Sie sparsam mit Ihren Kräften um.
  • Bitte ziehen Sie dem Weg entsprechend angemessene Wanderschuhe an, welche Ihnen ausreichend Halt auch auf unebenen und steilen bzw. felsigen Wegen geben.
  • Besonders im Herbst ist darauf zu achten, dass am Boden liegendes Laub mögliche Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann.

Anfahrt

A8 - Ausfahrt Rosenheim. Durch Rosenheim hindurch in Richtung Rott a. Inn/Wasserburg.

Parken

Parkplatz Pfarrkirche

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Rott am Inn (Strecke Rosenheim - Mühldorf)
Schwierigkeit leicht
Länge7,03 km
Aufstieg 61 m
Abstieg 61 m
Dauer 2,00 h
Niedrigster Punkt433 m
Höchster Punkt483 m
Eigenschaften:

Rundtour familienfreundlich

Download


Google-Earth
GPS-Track

Weitere Infos

Weitere Ausflugsziele in der Region des offiziellen Tourismusverbands Chiemsee-Alpenland

Quelle

Chiemsee-Alpenland Tourismus