Unterkunft suchen

Über 1200 Hotels, Ferienwohnungen, Bauernhofunterkünfte …

Warenkorb
Wann wollen Sie an- und wieder abreisen?
Wieviele Personen reisen an?
erweiterte Suche

größte Auswahl garantiert

Bezahlung vor Ort

Ausgezeichnete Beratung und sichere Buchung (Ihre Daten werden mit SSL Technologie verschlüsselt übertragen und sind somit für Unbefugte nicht lesbar).

Bad Endorf

Die Kraft des Wassers

Das Tor zum Chiemgau

Die Marktgemeinde Bad Endorf liegt zwischen dem Chiemsee und dem Simssee und bildet das westliche Eingangstor zum Chiemgau. Seinen besonderen Ruf verdankt der beschauliche Ort der heilskräftigen Jod-Thermalsole-Quelle, die aus den Tiefen der Erde sprudelt. Bereits vor über 30 Jahren wurde Bad Endorf zum Bad erhoben. Nur ganz wenige Heilbrunnen in Europa sind mit solch einer Fülle von Wirkstoffen bedacht, deren wohltuende Wirkung auf den gesamten Körper nachhaltig spürbar ist. Erleben und genießen Sie dieses abwechslungsreiche Verwöhnerlebnis in den ganzjährig bis 34 Grad warmen Innen- und Außenbecken der Chiemgau Thermen: Ob Sie im Aktivbecken sportlich schwimmen, sich durch den 125 Meter langen Strömungskanal treiben lassen, im wohligwarmen Sprudelbecken den herrlichen Blick über den Simssee zum Wendelstein genießen, bei einer Wassergymnastik die Muskulatur kräftigen oder im Gradierwerk tief durchatmen – jeder findet hier sein ganz persönliches Badevergnügen. Neben der wohltuenden Kraft des Wassers sorgen die Saunawelt sowie attraktive Wellness- und Fitnessangebote für zusätzliches Wohlbefinden.

Gesundheit

Neben der Chiemgau Therme ist das Gesundheitsangebot ausgeprägt in Bad Endorf. Die Simssee Klinik, ein ambulantes Rehazentrum sowie weitere Ärzte, Therapeuten und Heilpraktiker bieten Fachkompetenz in den Bereichen Orthopädie, Geriatrie und Psychosomatik.

Freizeit - Wandern, Radfahren, Baden und vieles mehr...

Bad Endorf bietet aber mit seiner Fülle an Freizeitangeboten weit mehr Möglichkeiten der aktiven Erholung – egal zu welcher Jahreszeit. Hier findet man das erste und somit auch älteste Naturschutzgebiet (1939) Bayerns, die Eggstätter-Hemhofer Seenplatte. Ganzjährig geführte Genuss-Wanderungen durch die sanft-hügelige Landschaft, Radausflüge mit dem Mountain- oder E-Bike, Nordic-Walking-Touren auf neu beschilderten Wegen und geführte Bergwanderungen im Herbst laden ein, die Schönheit der Natur aktiv zu erkunden. Für gemütliche Ausflüge kann man sich auch per Pferd und Wagen durch die bezaubernde Gegend kutschieren lassen. Auch der bekannte Fernradweg, die Via Julia, macht Halt in Bad Endorf.

Die idyllisch gelegenen Seen Simssee, Langbürgner See oder Pelhamer See versprechen viel Badevergnügen und erholsame Stunden. Auch verfügt die Marktgemeinde Bad Endorf über einen Tennisplatz und ermöglicht so eine weitere sportliche Aktivität.

Der große Bad Endorfer Loipen-Rundweg nach Stephanskichen - Hemhof – Seengebiet bietet viel Bewegung an der frischen Winterluft. Die Loipe führt über eine leicht hügelige Landschaft vorbei an Auen, Wäldern und Seen.

Kultur und Tradition

Kultur, Tradition und Natur ergänzen sich in Bad Endorf zu einer einzigartigen Komposition. Kultur vom Feinsten erwartet die Besucher im Sommer: Opernfestival auf Gut Immling, Vorführungen des Bad Endorfer Traditionstheaters und viele Konzerte im Kultursaal am Park, in der Orangerie oder auf dem Schloss Hartmannsberg.

Geliebte bayerische Tradition genießen Sie auf den vielfältigen Gartenfesten oder beim Endorfer Dorffest. Natürlich kommt in Bad Endorf auch der Genuss nicht zu kurz, denn in der örtlichen Gastronomie verwöhnen Sie kulinarische Schmankerl. Auf dem Endorfer Bauernmarkt können Sie selbstgemachte Schnäpse, Liköre, Gelees, Honig, Obst, Gemüse und weitere regionale Produkte einkaufen.

Golddorf Hirnsberg

Hirnsberg gehört zur Gemeinde Bad Endorf, die zwei Landschaftsschutzgebiete, Simssee und Thalkirchner Ache, umrahmen den kleinen Ort.

Der "Wirt z‘Hirnsberg", das Gasthaus Hilger, ist schon seit über 400 Jahren der Mittelpunkt der Dorfgemeinschaft und ein beliebtes Ausflugsziel. Hirnsbergs kleine Besonderheit ist der charmante "Kramerladen", der an frühere, discounterfreie Zeiten erinnert. Unweit davon verläuft der Obst- und Kulturweg Ratzinger Höhe, auf dem viele Wanderer die Umgebung genießen. Erstaunlich ist, dass der kleine Ort insgesamt 16 Bau- und Bodendenkmäler aufweisen kann, eines davon ist das „kostbar schöne Götzhaus“, die 500 Jahre alte Marienkirche Hirnsberg, die bis zum 18. Jahrhundert ein beliebtes Wallfahrts-Domizil war. Die Schutzwälle einer Burg nordwestlich von Hirnsberg sind heute noch zu erkennen. Namensgeber des Dorfes war die Burg von „Herrantisperch“ mit dem Grafen Chono de Herrantisperch um 1100. Die Burg wurde kurze Zeit später aufgegeben, aber die Grundmauern des „Speckerturms“ einer zweiten Burg sind noch heute Bestandteil der Hirnsberger Kirche. Sehenswert ist auch eine von den Gebirgsschützen liebevoll restaurierte Ölbergkapelle Kreuzbichl mit einem idyllischen Weg dorthin. Hirnsberg ist über kleine Abstecher von der Via Julia oder dem Wasserburger Radrundweg an das Radwegenetz angeschlossen.

Das Motto: „Das, was wir haben, schützend in die Zukunft tragen“ hat sich bei den Landesentscheiden 2014, 2015: „Unser Dorf soll schöner werden – Unser Dorf hat Zukunft“ bereits bewährt. Beide Male wurde Hirnsberg mit der Goldmedaille ausgezeichnet. Im Bundesentscheid 2016 hat sich Hirnsberg wieder mit dem herausragenden Engagement der Bürger die Goldmedaille verdient. Diesmal eine Auszeichnung auf Bundesebene, bei der sich mehr als 2.400 Dörfer beteiligt haben und bei dem Hirnsberg einer der wenigen Preisträger ist.

Quelle



Wetter in Bad Endorf

  • Heute 23.10.
    17°C Stark bewölkt
  • Morgen 24.10.
    13°C Regen
  • Übermorgen 25.10.
    16°C Sonnig

Webcam

Bad Endorf Therme

Unser Experte vor Ort

Tourist Info Bad Endorf
Bahnhofsplatz 2
83093 Bad Endorf

Telefon +49 (0)8053 300850
Fax +49 (0)8053 300860
info@bad-endorf.de