Unterkunft suchen

Über 1200 Hotels, Ferienwohnungen, Bauernhofunterkünfte …

Warenkorb
Wann wollen Sie an- und wieder abreisen?
Wieviele Personen reisen an?
erweiterte Suche

größte Auswahl garantiert

Bezahlung vor Ort

Ausgezeichnete Beratung und sichere Buchung (Ihre Daten werden mit SSL Technologie verschlüsselt übertragen und sind somit für Unbefugte nicht lesbar).

Bayerisch unterwegs

Wir laden Sie  recht herzlich ein, unsere Heimat und ihre Bräuche sowie Traditionen kennen zu lernen. Werden Sie zum Bayern-Experten und lernen Sie neben den gängigen Klischees ein paar noch nicht bekannte Schmankerl der bayerischen Kultur kennen!

Bildergalerie Bayerisch unterwegs
trachtlerin-rosa-schultertuch.jpg
trachtenumzug-atzing.jpg
kinder-tracht.jpg
bayerischer-brauch-gebirgsschuetzen.jpg
Bayerische Lebensart

Der Freistaat Bayern war bis Mitte des 20. Jahrhunderts größtenteils von der Landwirtschaft geprägt. Viele Berg- und Voralpenlandschaften unserer Region werden seit Jahrzehnten, wenn nicht Jahrhunderten bewirtschaftet und sind heute ein wertvoller Teil unserer Kulturlandschaft. Es ist eine mühsame Arbeit und viele Einheimische sind zu Recht stolz auf ihre schmucken Häuser und Bauernhöfe, Tiere, Wiesen und Wälder.

Frühere Standortnachteile, wie schlechte Infrastruktur und geringe Industrialisierung sind heute aufgehoben und haben sich zum Vorteil gewandelt. Mühevoll werden Traditionen bewahrt und weitergegeben, sichtbar an vielen religiösen Festtagen, Trachtenumzügen, Volksfesten und Dorffesten.

Typisch bayerische Gerichte wie Weißwurst und Brezen, Bier und Schweinsbraten, Käse und Radi oder die Chiemseerenke werden ganz selbstverständlich neben internationalen Gerichten angeboten und regional immer mehr direkt vermarktet.

In Zeiten der Globalisierung besinnen sich viele Menschen auf das Bayerischsein, entwickeln Trachten, Kultur, Essen und Musik weiter, so dass Bayern überraschend anders ist als man denkt. Entdecken Sie Ihr Bayern im Chiemsee-Alpenland! 

Typisch bayerisch!

Erfahren Sie hier alles über Dialekt, Bräuche, Volksmusik, Tracht und vieles mehr. Eben typisch bayerisch!

Bayerisch feiern

Bayerisch feiern

Tradition verbunden mit Heiterkeit und Gemütlichkeit – das alles und noch viel mehr bieten die Feste bei uns im Chiemsee-Alpenland. 

Ob groß oder klein, alt oder jung – jeder darf teilnehmen und bayerisches Brauchtum erleben. Gefeiert wird sowohl im Festzelt als auch draußen auf den Straßen mit Umzügen und Prozessionen. Entdecken Sie unsere Feste und Bräuche und lassen Sie sich von der heiteren Stimmung mitreißen.

Bayerische Bräuche

Bayerische Bräuche

Wissen Sie was Fensterln ist? Oder wem man einen Weisertwecken schenkt? Erfahren Sie es hier!

Tracht und Trachtenkultur

Tracht und Trachtenkultur

1626 erließ Kurfürst Maximilian I. eine Kleiderordnung, um die verschiedenen Gesellschaftsklassen zu kennzeichnen und die Standesunterschiede aufrecht zu erhalten. Die Bauern und die ländliche Bevölkerung sollten sich vom Adel und dem Bürgertum abheben. Daraufhin wurde die Bevölkerung in sieben Gruppen eingeteilt: Bauern, Bürger, Kaufleute, Gewerbeleute, Geschlechter, Ritterschaft, Adel, Doktoren und Grafen.So entwickelte sich die regionale, von Stand und Beruf abhängige Volkstracht. Im 18. Jahrhundert nahm das Interesse an der ständisch differenzierten Kleidung ab und die Unterscheidung der Stände verlor immer mehr an Bedeutung. 

Die Bauern konnten sich ihre Kleidung nach finanziellen Mitteln und Geschmack aussuchen, was zu einem fast gänzlichen Aussterben der regional unterschiedlichen Trachten in Bayern führte. Als Prinzregent Luitpold 1886 die Regierung Bayerns übernahm, kam es erneut zu einem Umschwung in der Geschichte der Tracht. Da dem Prinzregenten die bayerische Tracht sehr am Herzen lag und er selbst oft Gebirgstracht und kurze Lederhosen trug, führte er diese wieder ein. Dadurch wurden jedoch die alten, regional unterschiedlichen Trachten ersetzt. 

Unter der heutigen bayerischen Tracht versteht man zuallererst die oberbayerische Gebirgstracht, mit der Lederhose für den Mann und dem Dirndlgwand für die Frau. Sie ist somit keine historische Tracht mehr und auch nicht fest an eine Region gebunden. Vielmehr hat sie sich aus den historischen Trachten zu einer zeitgemäßen Tracht weiterentwickelt. Die Gebirgstracht verbreitete sich im Laufe der Jahre durch Trachtenvereine und durch Arbeitsmigration auch in Regionen außerhalb der Berge. Heute kann man sechs Typen der Gebirgstracht unterscheiden: Miesbacher Tracht, Werdenfelser Tracht, Inntaler Tracht, Chiemgauer Tracht, Berchtesgadener Tracht und die Isarwinkler Tracht.

Bayerisch erholen und entspannen

Bayerisch erholen und entspannen

Ziegenbuttercremebad, Kräutersudsauna und vieles mehr 

Neben orientalischen Massagen und Wellnesspackungen bieten unsere Thermen auch Anwendungen, die bayerisch duften und wirken: Pflegen Sie sich doch einmal mit einer Heu-Packung,  einer Ziegenbuttercreme- oder einer Naturmoor-Packung. Oder gönnen Sie sich eine Moormassage!

Auch ein Kräuterdampfbad oder -sauna ist nicht nur im Winter wohltuend.

Videos Bayerisch unterwegs

Eindrücke der bayerischen Lebensart

Die Reisebloggerin Yvonne Zagermann hat unsere „Bayerisch unterwegs“-Angebote getestet und ihre Begegnung mit der bayerischen Kultur festgehalten. 

Bayerisch für Anfänger
Bayerisch erleben

Bayerisch erleben

Unterkunft online buchen
Unterkunft online buchen

Unterkunft online buchen

  • Maximaler Schutz: Verschlüsselung Ihrer Daten mit SSL-Technologie
  • Größte Auswahl garantiert
  • Bezahlung vor Ort
  • Ausgezeichnete und kostenlose Beratung
Wann wollen Sie an- und wieder abreisen?
Wieviele Personen reisen an?
erweiterte Suche