Unterkunft suchen

Über 1200 Hotels, Ferienwohnungen, Bauernhofunterkünfte …

Warenkorb
Wann wollen Sie an- und wieder abreisen?
Wieviele Personen reisen an?
erweiterte Suche

größte Auswahl garantiert

Bezahlung vor Ort

Ausgezeichnete Beratung und sichere Buchung (Ihre Daten werden mit SSL Technologie verschlüsselt übertragen und sind somit für Unbefugte nicht lesbar).

Tipp Themenweg

Archäologischer Rundweg Seebruck

Schwierigkeit Mittel
Länge 22.7 km Dauer 06:30 h
Aufstieg 277 m Abstieg 277 m
Höchster Punkt 564 m Niedrigster Punkt 513 m
Auf den Spuren Menschheitsgeschichte der letzten 4.000 Jahre...
Eigenschaften Einkehrmöglichkeit, Rundtour, kulturell / historisch
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Der Weg beginnt und endet am Römermuseum BEDAIVM in Seebruck, wo im Freigelände römische Spolien (Architekturteile) aufgestellt sind und ein Teil der Kastellmauer sichtbar ist (Station 1).

Der Archäologische Rundweg führt Sie auf etwa 27 km durch alle drei Gemeindeteile - Seebruck, Truchtlaching und Seeon - sowie durch 4.000 Jahre Menschheitsgeschichte.

Dabei wurden bewusst Straßen ausgesucht, die abseits liegen, kaum Verkehr aufweisen und so ein sorgloses Radeln und Wandern ermöglichen. Der Routenvorschlag führt bei weitem nicht zu allen prähistorischen und frühgeschichtlichen Fundstätten und Bodendenkmälern, es wurden nur die bedeutendsten ausgesucht (Stationen 1-10, siehe Wegbeschreibung).

Faltblätter zu den einzelnen Stationen sind im Römermuseum in Seebruck erhältlich.

Die Beschilderung der Stationen und der Wegverlauf sind durch römisch-rote Metallschilder mit dem aufgedruckten Erkennungsbild des Römerortes BEDAIVM, dem Capricorn, gekennzeichnet.

Wegbeschreibung

Der Weg führt Sie von Seebruck ein kurzes Stück Richtung Osten am Chiemsee entlang. Weiter geht es über Graben nach Truchtlaching. Dort wird in die Riederstraße in Richtung Ortsteil Ried die Alz überquert. Die Wanderung führt über Feldwege und wenig befahrene Straßen, entlang blühender Wiesen sowie durch kleine Weiler wie Ischl, Seilerberg und Grafenanger. Genießen Sie die ländliche Idylle des Alpenvorlands! Schließlich erreichen am Ende des Rundwegs wieder Ihren Ausgangspunkt in Seebruck.

Entdecken Sie folgende Stationen entlang des Archäologischen Rundwegs:

Station 1: Museums Vorplatz

Station 2: Römisch-norisches Gräberfeld

Station 3: Keltisches Gehöft Stöffling

Station 4: Viereckschanze

Station 5: Fluchtburg

Station 6: Steinrab

Station 7: Ischl

Station 8.1: Heimhilgen

Station 8.2: Hochäcker

Station 9: Römerstraße

Station 10: Darre/Räucherhaus

Station 11: Römisches Streifenhaus

Sicherheitshinweis
  • Planen Sie bei längeren Etappen ausreichend Pausen ein und gehen Sie sparsam mit Ihren Kräften um.
  • Bitte ziehen Sie dem Weg entsprechend angemessene Wanderschuhe an, welche Ihnen ausreichend Halt auch auf unebenen und steilen bzw. felsigen Wegen geben.
  • Besonders im Herbst ist darauf zu achten, dass am Boden liegendes Laub mögliche Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann.
Ausrüstung
  • Tragen Sie stets witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.
  • Sonnenschutz für Haut und Kopf ist der unverzichtbare Begleiter auf Wanderungen im Sommer.
  • Ein Handy für den Notfall schadet zusätzlich nicht!
Tipp des Autors

Ein Besuch im Römermuseum BEDAIVM ist sehr empfehlenswert.

Eine Erlebnisführung mit einem „echten“ Legionär gefällig? Entlang des Archälogischen Rundwegs werden viele spannende geführte Touren angeboten - entdecken Sie das Angebot!

Im Sommer lohnt sich eine Erfrischung im Lacus Bedaius, dem heutigen Chiemsee, z.B. im Strandbad Seebruck oder in der Alz an der Brücke in Truchtlaching.

Buchempfehlungen des Autors Heimat- und Geschichtsverein Bedaium in Seebruck e.V. und Gemeinde Seeon-Seebruck
Startpunkt Römermuseum BEDAIVM, Römerstrasse 3 (an der Kirche), 83358 Seebruck a.Chiemsee
Öffentliche Verkehrsmittel Chiemseeringlinie >>
PKW

Von München: A8 in südlicher Richtung - Ausfahrt Bernau am Chiemsee. Weiter Richtung Prien und Rimsting - weiter Richtung Seebruck / B304 in südlicher Richtung folgen - Abfahrt bei Obing. Weiter Richtung Seeon - weiter Richtung Seebruck.

Von Salzburg: A8 in nördlicher Richtung folgen - Ausfahrt Grabenstätt. Weiter Richtung Chieming - weiter Richtung Seebruck.

Parken Begrenzte Parkmöglichkeit direkt vor dem Museum. Weitere kostenlose Parkmöglichkeit auf den Seitenstreifen im Felix-Dahn-Weg in Seebruck (5 min Gehzeit bis zum Museum).

Downloads

Weitere Informationen

Faltblätter zu den einzelnen Stationen des Archälogischen Rundwegs sind im Römermuseum BEDAIVM in Seebruck erhältlich.

Zur Webseite des Römermuseums >>

Weitere Ausflugsziele in der Region des offiziellen Tourismusverbands Chiemsee-Alpenland >>

Quelle

Chiemsee-Alpenland Tourismus