Derzeit keine übernachtung zu touristischen zwecken möglich!

Weitere Corona-Informationen hier >>

Unterkunft suchen

Über 1200 Hotels, Ferienwohnungen, Bauernhofunterkünfte …

Warenkorb
Wann wollen Sie an- und wieder abreisen?
Wieviele Personen reisen an?
erweiterte Suche

größte Auswahl garantiert

Bezahlung vor Ort

Ausgezeichnete Beratung und sichere Buchung (Ihre Daten werden mit SSL Technologie verschlüsselt übertragen und sind somit für Unbefugte nicht lesbar).

Tipp Mountainbike

Hochplatten-Runde

Schwierigkeit Mittel
Länge 24.4 km Dauer 08:05 h
Aufstieg 1111 m Abstieg 1111 m
Höchster Punkt 1420 m Niedrigster Punkt 537 m
Die lange Auffahrt von Rottau zur Piesenhauser Hochalm belohnt einen mit super Chiemsee-Blicken und einer zünftigen Brotzeit auf der Terrasse.
Eigenschaften aussichtsreich, Rundtour
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wegbeschreibung

Los geht der Tourenspaß an der Tourist Info in Rottau. Alternative Startorte sind Grassau (Tourist Info) und Marquartstein (Talstation Hochplattenbahn). Am Rottauer Bach entlang kurbelt man auf feinster Forststraße flach hinein ins schattig-kühle Rottauer Tal und wendet sich nach der Vorderen Rottauer Alm nach Osten. In einer großen Rechtskehre zieht der Fahrweg durch weitläufiges Almengelände zu einem Abzweig. Hier hält man sich weiter gen Süden und kämpft sich in steiler Fahrt – vorbei an der Plattenalm mit originellem Plumpsklo – durch die Nordflanke der Hochplatte zu einem weiten Sattel zwischen Haberspitz und Hochplatte. Von hier aus können Unermüdliche noch zu Fuß auf einen der beiden Aussichtsgipfel steigen. Nicht weit von dem Almensattel entfernt wartet die Piesenhauser Hochalm mit bester Aussicht – und ebenso gutem Essen und Trinken. Nach der Rast geht’s auf gleichem Weg wieder zurück zum Abzweig und geradeaus wieder hoch zur nahegelegenen Staffn-Alm an der Bergstation der Hochplattenbahn. Auf breitem, aber steilem Fahrweg (Trail Toleranz!) bremst man hinab zur Talstation der Hochplattenbahn, rollt am Märchenpark vorbei bis fast nach Grassau und auf dem Radweg entlang der Hauptstraße zurück nach Rottau.
Tipp des Autors Highlights: lange und fordernde Bergfahrt, viele Bike & Hike-Möglichkeiten auf schöne Aussichtsberge, gemütliche Einkehrhütten am Wegesrand
Öffentliche Verkehrsmittel Mit der Buslinie 9505 Prien - Reit im Winkl - Prien, Haltestelle Rottau/Tourist-Info
PKW Von der A8 kommend, Ausfahrt Bernau weiter Richtung Grassau.
Parken Kostenloser Wanderparkplatz an der Adersbergstraße.

Downloads

Weitere Informationen

Infos: Tourist Info Grassau, Kirchplatz 3, Tel. 0 86 41/69 79 60, www.grassau.info

Quelle

Markt Grassau