Derzeit keine übernachtung zu touristischen zwecken möglich!

Weitere Corona-Informationen hier >>

Unterkunft suchen

Über 1200 Hotels, Ferienwohnungen, Bauernhofunterkünfte …

Warenkorb
Wann wollen Sie an- und wieder abreisen?
Wieviele Personen reisen an?
erweiterte Suche

größte Auswahl garantiert

Bezahlung vor Ort

Ausgezeichnete Beratung und sichere Buchung (Ihre Daten werden mit SSL Technologie verschlüsselt übertragen und sind somit für Unbefugte nicht lesbar).

Tipp Mountainbike

Kampenwand Gipfeltour ab Rottau

Schwierigkeit Schwer
Länge 24.1 km Dauer 04:15 h
Aufstieg 1096 m Abstieg 1096 m
Höchster Punkt 1455 m Niedrigster Punkt 544 m
«I gangad auf die Kampenwand, wenn i mit meiner Wampen kannt!» Mountainbiker fahren lieber bis zur Steinling-Alm und gehen die letzte dreiviertel Stunde zu Fuß.
Eigenschaften aussichtsreich, Einkehrmöglichkeit, Streckentour
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wegbeschreibung

Los geht der kombinierte Gipfelsturm mit Mountainbike (oder E-Mountainbike) und Wanderausrüstung auf die prominente Kampenwand am besten an der Tourist Info in Rottau, etwa vier Kilometer nordwestlich von Grassau. Durchs Rottauer Tal und vorbei an der Hachau kurbelt man entspannt bis zur großen Forstwegkreuzung nach der Vorderen Rottauer Alm. Hier folgt man den Schildern Richtung „Kampenwand“ nach rechts und kommt an den schön gelegenen Hütten der Maurer-Alm und Weißen-Alm vorbei. Der breite Forstweg umrundet bald die kecke Maiswand (tolle Tiefblicke nach Aschau!) und zieht nun direkt hoch in Richtung Kampenwand. Ab der Gori-Alm ist auf dem steilen Fahrweg Kampf angesagt. Ziel- und Endpunkt für Mountainbiker und E-MTBler ist die wunderbar gelegene Steinling-Alm. Die einen machen hier Schluss und genießen ihre wohlverdiente Brotzeit und ein Erfrischungsgetränk. Die anderen parken ihr Bike an der Hütte und gehen in einer dreiviertel Stunde noch bis zum Gipfel. Die anschließende Abfahrt von der Steinling-Alm nach Rottau verläuft auf dem bekannten Weg.
Tipp des Autors Highlights: sehr hohe Hüttendichte mit Einkehrmöglichkeiten, spektakuläres Panorama von der Steinling-Alm, Gipfelsturm zu Fuß
Startpunkt Tourist-Info Rottau o. Wanderparkplatz/Adersbergstraße
Öffentliche Verkehrsmittel Mit der Buslinie 9505 Prien - Reit im Winkl - Prien, Haltestelle Rottau/Tourist-Info
PKW Von der A8 kommend, Ausfahrt Bernau Richtung Grassau.
Parken Wanderparkplatz an der Adersbergstraße in Rottau.

Downloads

Weitere Informationen

Infos: Tourist Info Grassau, Kirchplatz 3, Tel. 0 86 41/69 79 60, www.grassau.info

Quelle

Markt Grassau