Derzeit keine übernachtung zu touristischen zwecken möglich!

Weitere Corona-Informationen hier >>

Unterkunft suchen

Über 1200 Hotels, Ferienwohnungen, Bauernhofunterkünfte …

Warenkorb
Wann wollen Sie an- und wieder abreisen?
Wieviele Personen reisen an?
erweiterte Suche

größte Auswahl garantiert

Bezahlung vor Ort

Ausgezeichnete Beratung und sichere Buchung (Ihre Daten werden mit SSL Technologie verschlüsselt übertragen und sind somit für Unbefugte nicht lesbar).

Tipp Bergtour

Von Hainbach auf die Hofbauernalm

Schwierigkeit Mittel
Länge 10.3 km Dauer 05:00 h
Aufstieg 720 m Abstieg 5 m
Höchster Punkt 1382 m Niedrigster Punkt 662 m
Die Hofbauernalm thront hoch über dem Priental an der Sonnwendwand
Eigenschaften aussichtsreich, Rundtour, Einkehrmöglichkeit
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wegbeschreibung

Vom Wanderparkplatz in Hainbach gehen Sie nordwärts parallel zur Straße zurück zur Brücke und biegen nach der Brücke rechts ab. Sie passieren dem Bachlauf folgend einige Häuser und erreichen eine Weggabelung am Waldrand. Sie halten sich links und wandern einen Forstweg steil bergauf. Der Weg wird wieder flacher und Sie passieren ein Holzhaus. Nach kurzer Zeit wechseln Sie die Bachseite. Sie verlassen den Klausgraben, in einer knappen Stunde erreichen Sie die Wiesen der Dalsenalm. Geradeaus durch das Gatter geht es weiter Richgtung "Geigelstein, Priener Hütte". Sie folgen dem Zaun und stoßen auf einen weiteren Wegweiser "Hofbauernalm, Kampenwand". Sobald der Pfad auf einen Forstweg trifft, wenden Sie sich nach links. Sie wandern weiter auf dem Wanderweg zur Hofbauerenalm. Dieser führt sie vorbei an der Dalsen-Diensthütte. Immer geradeaus geht es weiter durch ein Waldstück, über eine große Lichtung erreichen Sie den Waldrand. Dort halten Sie sich linkerhand und folgen den Serpentinen bergauf. Nach dem Waldstück und an der Felswand vorbei führt sie der Pfad rechterhand hinauf zur Hofbauernalm.
Ausrüstung
  • geeignete Schuhe, die guten Halt bieten
  • genügend zu trinken
  • Regenjacke
  • Sonnenbrille/Kappe/Strinband
  • kleines Erste-Hilfe-Set
  • Taschenlampe/Strinlampe
  • ein geladenes Handy
  • ggf. Mütze und Handschuhe
  • ein wenig Bargeld
Startpunkt Wanderparkplatz Hainbach
Öffentliche Verkehrsmittel Anreise mit der Bahn über Prien möglich. Vom Bahnhof aus können Sie mit dem Bus 9502 zum Einstiegspunkt der Tour in Hainbach fahren.
PKW Autobahn München - Salzburg, Ausfahrt Frasdorf. Nach der Ausfahrt links nach Aschau abbiegen und im Ort Aschau nach der Brücke, die über die Prien führt, rechts Richtung Sachrang halten. Nach dieser Rechtskurve folgt man der Straße für 5,6 km nach Hainbach. Gleich nach dem grünen Schild von Hainbach biegt man nach der Brücke links auf den kleinen Wanderparkplatz ein. Ist dieser belegt, findet sich ein paar Meter weiter ein weiterer und größerer Wanderparkplatz
Parken
  • Wanderparkplatz in Hainbach.

Downloads

Quelle

Tourist Info Aschau i.Chiemgau