Chiemseeringlinie

Die Chiemseeringlinie ist ein Rad- und Wanderbus, der im Sommer den Chiemsee mehrmals täglich umrundet...

Die Chiemseeringlinie ist die erste durchgehende Buslinie rund um den Chiemsee. Mit Anschlüssen zu Bus und Bahn nach Rosenheim, Traunstein, Aschau und Achental ergeben sich vielfältige Wander- und Radtourenkombinationen!

zahlreiche Möglichkeiten für kombinierte Wander- und Fahrradtouren >> (auch als Broschüre für 32 € in allen Tourist Infos rund um den Chiemsee, bei den Busfahrern der Ringlinie sowie in der Geschäftsstelle des Chiemsee-Alpenland Tourismus in Bernau-Felden erhältlich)

Anhänger für bis zu 22 Fahrräder und zusätzlich bis zu 6 E-Bikes / 2,10 € pro Fahrrad und Fahrt

RVO-Tarif Tageskarte Erwachsene: 9,80 €, für Kurkartenbesitzer der beteiligten Gemeinden (Aschau, Bad Endorf, Bernau, Breitbrunn, Chieming, Grabenstätt, Grassau, Gstadt, Prien, Rimsting, Seeon-Seebruck, Traunstein, Übersee) kostenlos, für Einheimische der beteiligten Gemeinden verbilligtes Tagesticket (im Bus gegen Personalausweisvorlage zu kaufen), Bahncard-Anerkennung (Verkauf von Bayern-Tickets im Bus)

Es besteht Anschluss an:

  • die Prientallinie: RVO 9502 Felden - Bernau - Aschau - Wildbichl/ Sachrang (kostenlos für Gäste mit der Kurkarte aus den Orten Aschau, Sachrang und Bernau)
  • die Achentallinie: RVO 9505 + 9509 Richtung Reit im Winkl

Auf der Priental- und Achentallinie ist eine begrenzte Radmitnahme auf vorherige Anfrage beim RVO möglich.

Streckenverlauf der Chiemsee Ringlinie >>    

Informationen zur Barrierefreiheit:
Die Chiemseeringlinie mit den Haltestellen Bernau Minigolfplatz, Prien Kreiskrankenhaus, Breitbrunn Ort und Rimsting Ort wurde nach den Kriterien der bundesweiten Auszeichnungn "Reisen für Alle" eingestuft und ist berechtigt, im Zeitraum August 2016 bis Juli 2019 die Auszeichnung "Informationen zur Barrierefreiheit" zur führen.Alle Informationen zur Barrierefreiheit können Sie im Prüfbericht nachlesen - hier der Bericht als PDF-Dokument:

Prüfbericht "Reisen für Alle" - Chiemseeringlinie

  Chiemseeringlinie 2017  (pdf - 2,85 MB)