Panoramaweg über den Eschenauer See

Kondition 
Technik 
Erlebnis 
Landschaft 

Panoramawanderung mit herrlichem Blick auf die Alpen und die Chiemseelandschaft...

Freibad am Hartsee - © Quelle: Chiemsee-Alpenland Tourismus
© Quelle: Chiemsee-Alpenland Tourismus

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt der Tour:

Fremdling

Zielpunkt der Tour:

Eggstätt

Beschreibung

Während der Eiszeit schob sich der Chiemsee-Gletscher weit nach Norden und hob dabei riesige Schuttmassen aus, die sich nördlich, östlich und westlich der Gletscherzunge aufwölbten. Heute umgeben die sog. Moränen den Chiemsee mit seinen Moorlandschaften. Zwischen Oberbrunn und Eschenau folgt die Straße den Moränenhügeln und bietet deshalb ein herrliches Gebirgspanorama. Aus diesem Grund sollte man folgende Wanderung an einem Tag mit guter Fernsicht unternehmen.

Wegbeschreibung

Von der Bürgerbus-Haltestelle Fremdling wandern wir auf einem Asphaltsträßchen leicht ansteigend nach Osten bis zum Weiler Wimm und dann weiter nach Niederbrunn. An der Kreuzung angekommen, geht es etwa 50 Meter nach rechts zum sehenswerten Museumshof Hilgerhof, wo man etwas über das Leben auf einem Bauernhof in früheren Zeiten erfährt.

Wieder an der Kreuzung angekommen, folgen wir der Straße nach Oberbrunn, die an einer Gärtnerei vorbeiführt. In Oberbrunn biegen wir rechts nach Eschenau ab. Am Reiterhof Pfannes vorbei geht es nun auf der sogenannten Panoramastraße mit herrlichem Gebirgsblick bis zu dem kleinen Dörfchen, von wo aus wir außerdem einen schönen Blick über die vom Chiemsee geschaffene Seen- und Moorlandschaft haben. Eine kleine Sandstraße führt zum Eschenauer See hinab. Dieser ist ein Überbleibsel des Urchiemsees und bietet sich zu einem erfrischenden Bad an.

Wieder auf der Hauptstraße folgen wir dieser bis Niederham, wo man auf einer Bank ausruhen und "Natur pur" genießen kann. Weiter auf der Straße, bis an einer Rechtskurve ein kleiner Weg nach links ins Moor hinunter abzweigt. Wir überqueren nach etwa 50 Meter die Ache und folgen dem Forstweg nach rechts, der uns bis zur Kirche in Eggstätt und damit zur Bürgerbus-Haltestelle bringt.

Autofahrer steigen in den Bürgerbus ein oder wandern nach einer zünftigen Brotzeit im Gasthof Widemann zurück zum Ausgangspunkt. Wer die Tour etwas abkürzen will, sollte sie erst in Oberbrunn beginnen.

Ausrüstung

  • Tragen Sie stets witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.
  • Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit mit auf die Wanderung.
  • Sonnenschutz für Haut und Kopf ist der unverzichtbare Begleiter auf Wanderungen im Sommer.
  • Ein Handy für den Notfall schadet zusätzlich nicht!
  • Feste Wander- und Trekkingschuhe!

Weitere Sicherheitshinweise und Ratschläge zur passenden Ausrüstung fürs Wandern und Bergsteigen finden Sie in unseren Wandertipps.

Sicherheitshinweise

  • Planen Sie bei längeren Etappen ausreichend Pausen ein und gehen Sie sparsam mit Ihren Kräften um.
  • Bitte ziehen Sie dem Weg entsprechend angemessene Wanderschuhe an, welche Ihnen ausreichend Halt auch auf unebenen und steilen bzw. felsigen Wegen geben.
  • Besonders im Herbst ist darauf zu achten, dass am Boden liegendes Laub mögliche Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann.

Anfahrt

Autobahn A8 - Ausfahrt 106 Bernau am Chiemsee. Weiter in Richtung Prien Rimsting. In Rimsting erste Ausfahrt im Kreisverkehr Richtung Eggstätt, weiter Richtung Fremdling.

Parken

Im Ort Fremdling.
Schwierigkeit mittel
Länge9,53 km
Aufstieg 76 m
Abstieg 98 m
Dauer 3,00 h
Niedrigster Punkt527 m
Höchster Punkt571 m
Eigenschaften:

Einkehrmöglichkeit

Download


Google-Earth
GPS-Track

Weitere Infos

Weitere Ausflugsziele in der Region des offiziellen Tourismusverbands Chiemsee-Alpenland

Quelle

Chiemsee-Alpenland Tourismus

Autor

Gerhard Märkl

Literatur

"Wanderungen im nördlichen Chiemgau mit Anschluss zum Bürgerbus Chiemsee" aus der Broschürenreihe "Natur.Erlebnis.Chiemsee" unter dem Dach der Chiemseeagenda