SalzAlpenSteig -Gesamtverlauf

Kondition 
Technik 
Erlebnis 
Landschaft 

Premiumwandern zwischen Chiemsee, Königssee und Hallstättersee.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt der Tour:

Prien am Chiemsee

Zielpunkt der Tour:

Hallstatt / Obertraun

Beschreibung

Weitwandern vom Chiemsee bis zum Dachstein

Auf dem Weg vom Chiemsee über den Königssee zum Hallstätter See erfährt der Wanderer Wissenswertes über Salzquellen und Salzvorkommen, die Geschichte der Salzgewinnung und -verarbeitung sowie die Spuren des Salzes in den Orten und Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke. Zu den Sehenswürdigkeiten, die der SalzAlpenSteig im Berchtesgadener Land passiert gehören:

 

  • die Weißbachschlucht
  • die Salzstadt Bad Reichenhall
  • der Pass Halthurm
  • die Steinerne Agnes
  • die Mordaualm
  • der Soleleitungsweg
  • der Grünstein
  • der Königssee
  • das Salzbergwerk Berchtesgaden

 

Details zum SalzAlpenSteig

  • 233 km Gesamtlänge
  • 18 Tagesetappen
  • Moderat im Anspruch
  • Einzigartige landschaftliche Dramaturgie zwischen Voralpenraum und alpinen Hochlagen
  • Start/Endpunkt in Bayern - Prien am Chiemsee
  • Start/Endpunkt in Österreich: Obertraun am Dachstein
  • prominente SalzAlpenWege als Zuwege von Rosenheim nach Prien und von Traunstein nach Inzell zum Steig
  • Zahlreiche weitere SalzAlpenWege als Zubringer- bzw. Abschleiferwege

Ausrüstung

Gutes Schuhwerk und etappenweise Trittsicherheit erforderlich!

Tipp des Autors

Weiterführende Informationen und Downloads finden Sie hier.

Anfahrt

Informationen zur Anfahrt finden sie hier.

Parken

Information zum Parken finden sie hier.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit Bus und Bahn können Sie leicht und bequem zu den Ausgangspunkten am Steig anreisen.

 

Schwierigkeit mittel
Länge236,68 km
Aufstieg 10424 m
Abstieg 10493 m
Dauer 103,45 h
Niedrigster Punkt457 m
Höchster Punkt1662 m
Eigenschaften:

Premiumweg Deutsches Wandersiegel Einkehrmöglichkeit

Download


Google-Earth
GPS-Track

Weitere Infos

www.salzalpensteig.com

 

Quelle

SalzAlpenSteig und -Touren e.V.

Autor

Kathrin Haas