Zuweg zum SalzAlpenSteig von Rosenheim nach Prien

Kondition 
Technik 
Erlebnis 
Landschaft 

Der Zuweg zum Beginn des SalzAlpenSteigs führt von der Stadt Rosenheim nach Prien am Chiemsee.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt der Tour:

Rosenheim

Zielpunkt der Tour:

Prien am Chiemsee

Beschreibung

Der Weg zum Startpunkt des SalzAlpenSteiges führt uns durch die Stadt Rosenheim, die Urlaubsregion Simssee und endet schließlich in Prien am Chiemsee. In der Stadt Rosenheim haben wird die Möglichkeit das Ausstellungszentrum Lokschuppen zu besuchen sowie die Städtische Galerie. Am Simssee können wir uns am Badeplatz in Ecking ein wenig erfrischen und beim Seewirt in Ecking eine kleine Pause einlegen. Der weitere Weg führt uns dann durch kleine, malerische und ländliche Dörfer Richtung Chiemsee. In Prien am Chiemsee angekommen können wir dann mit der Chiemseebahn zum Ufer des Chiemsees fahren und vom Hafen in Stock auf die Herren- und Fraueninsel.

Wegbeschreibung

Am Bahnhof in Rosenheim angekommen gehen wir die Bahnhofsstraße entlang bis zur Münchner Straße. Wir biegen dann in die Münchner Straße nach rechts und kommen an vielen Geschäften und am Salingarten vorbei. Dann geht es geradeaus weiter in die Fußgängerzone bis zur Prinzregentenstraße/Rathausstraße. Dort biegen wir dann rechts ab. An der viel befahrenen Straße kommen wir am Riedergarten entlang. Ein kleiner Park inmitten der Stadt, der Ruhe und Erholung für jeden Besucher bietet.

Wir folgen der Rathausstraße ungefähr 600 Meter vorbei am Lokschuppen Rosenheim, der jedes Jahr wechselnde Ausstellungen beherbergt und der Städtischen Galerie. Vor dem Amtsgericht Rosenheim biegen wir links in den Hermann-Gröber-Weg ein. Diesem folgen wir bis zum Ende und biegen dann rechts in die Innstraße ein.

Danach überqueren wir erst die Mangfall und dann den Inn. Nach der Rohrdorfer Straße führt uns ein kleiner Wanderweg zur Eckenholzstraße. Von hier aus gehen wir immer geradeaus in Richtung der Bahngleise und biegen dann links in den Hammerer Weg ab. Von der Hofmühlstraße geht es dann links in den Torfweg und dann gleich wieder rechts in den Simser Weg. Wir überqueren dann die Bahngleise und machen uns an den Gleisen auf den Weg Richtung Stephanskirchen. Dort gehen wir dann von der Riederinger Straße weiter auf der Eitzinger Straße und Sonnenbichlstraße über Sonnenholz in Richtung Südufer des Simssees. Dort angekommen führt uns unser Weg weiter an Ecking vorbei, durch Neukirchen, Bergham, Wurmsdorf, Stetten, Atzing und in Richtung Prutdorf. Kurz danach überqueren wir die Prien und kommen über Mühltal, Kaltenbach über einen kleinen Wanderweg nach Prien am Chiemsee.

An der Trautersdorfer Straße angekommen, geht es links weiter und dann in die Geigelsteinstraße und gleich wieder links in den Pfarrer-Kneipp-Weg. Diesem folgen Sie bis zum Priener Tourismus GmbH - Kur- und Tourismusbüro. In der Alten Rathausstraße gehen Sie dann über den Marktplatz weiter in Richtung Chiemseebahnweg.

Ausrüstung

  • Tragen Sie stets witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.
  • Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit mit auf die Wanderung.
  • Sonnenschutz für Haut und Kopf ist der unverzichtbare Begleiter auf Wanderungen im Sommer.
  • Ein Handy für den Notfall schadet zusätzlich nicht!

Weitere Sicherheitshinweise und Ratschläge zur passenden Ausrüstung fürs Wandern und Bergsteigen finden Sie in unseren Wandertipps.

Tipp des Autors

Weitere Ausflugsziele in der Region vom offiziellem Tourismusverband Chiemsee-Alpenland

Anfahrt

Autobahn A8 - München-Salzburg bis zur Ausfahrt Rosenheim, von dort auf der B 15 Richtung Rosenheim.

Parken

Kostenpflichtiger Parkplatz am Bahnhof in Rosenheim.

Öffentliche Verkehrsmittel

  • Bahn: Die Bahnlinie München-Innsbruck-Rom verläuft in Nord-Süd-Richtung durch die Region, ebenso wie die Bahnlinie München-Salzburg. Rosenheim ist IC- und ICE-Haltestelle und ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt, weitere Bahnstrecken von Grafing und Wasserburg bis Rosenheim komplettieren das Netz: Fahrplanauskunft Deutsche Bahn und Fahrplanauskunft Meridian.
  • Bus: Für die Fernanreise steht Ihnen auch der ADAC-Postbus zur Verfügung. Dieser fährt ab Mitte August 2014 auch nach Rosenheim.
Schwierigkeit mittel
Länge28,90 km
Aufstieg 539 m
Abstieg 456 m
Dauer 7,36 h
Niedrigster Punkt441 m
Höchster Punkt604 m
Eigenschaften:

Einkehrmöglichkeit

Download


Google-Earth
GPS-Track

Quelle

SalzAlpenSteig und -Touren e.V.

Autor

Sindy Vogel