Wandern von Nußdorf aus - Auf den Heuberg

Kondition 
Technik 
Erlebnis 
Landschaft 

Ein durchwegs schattiger Weg mit steilem Aufstieg auf einem angelegten Steig im Wald...

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt der Tour:

Parkplatz am Steinbach

Zielpunkt der Tour:

Heuberg

Beschreibung

Die Wanderung beginnt im idyllischen Golddorf Nußdorf a. Inn. Von hier aus starten viele Touren in das Naturparadies Samerberg, doch besonders die Tour auf den beliebten Heuberg ist empfehlenswert. Der Weg führt zumeist durch friedlich schöne Waldstücke hinauf und gelangt zu den Bergwiesen unterhalb des Gipfels, wo man sich bei den Daffnerwald-Almen (Deindlalm und Laglerhütte) stärken kann. Besonders im Frühjahr sind die Bergwiesen gut besucht, da hier eine einzigartige Krokusblüte stattfindet. Beim letzten Stück bis zum Gipfel ist Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich. Dafür wird man mit einer herrlichen Aussicht über das Inntal und das Rosenheimer Land belohnt. Das Gipfelkreuz ziert ein schönes Edelweiß.

Wegbeschreibung

Gehen Sie vom Parkplatz Steinbach aus auf der linken Seite des Steinbachs aufwärts bis zur zweiten Holzbrücke. Überqueren Sie diese in Richtung Waldpark und steigen Sie gleich danach links hinauf bis zu einer Teerstraße. Auf dieser geht es weiter  wenige Meter nach links, dann nach rechts. Danach nach wenigen Meter links abbiegen. Folgen Sie dem Wegweiser „Römerweg“ nach rechts bis zu einer Betonstraße (Heubergstraße). Auf der Heubergstraße geht man ca. 100 m nach links hinauf und biegt dann nach rechts in den hier beginnenden Steig zum Heuberg über die Bichler-Alm ein.

Nun beginnt der eigentliche Aufstieg: Sie überqueren eine Forststraße und treffen weiter aufsteigend ein zweites Mal auf diese Forststraße, die sie ca. 300m nach rechts verfolgen. Dann setzt sich der Steig nach links fort. Nun ziemlich steil und später auch ausgesetzt und felsig, aber mit schönen Ausblicken zur Bichler-Alm. (nicht bewirtschaftet).

Der Steig führt nun weiter neben der Hütte bergauf und man gelangt auf die Schneid (Grat). Hier gabelt sich der Weg und Sie gehen nach rechts aufwärts. Am Grat durch den Wald bieten sich viele herrliche Aussichtspunkte, bis man den wunderbaren Aussichtsgipfel des Heubergs erreicht.

Der Abstieg erfolgt zunächst abwärts zur Wassererwand. Dann geht es nach Osten hinab, an der Wassererwand vorbei, sich links haltend auf den AV-Weg 224. Über Almwiesen erreicht man die Daffnerwald- Almen (2 Almen bewirtschaftet). Von hier aus geht es auf der überwiegend betonierten Heubergstraße gemütlich zurück, an Kirchwald vorbei, nach Nußdorf zum Parkplatz am Steinbach.

Ausrüstung

  • Tragen Sie stets witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.
  • Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit mit auf die Wanderung.
  • Sonnenschutz für Haut und Kopf ist der unverzichtbare Begleiter auf Wanderungen im Sommer.
  • Ein Handy für den Notfall schadet zusätzlich nicht!
  • feste Wander- und Trekkingschuhe

Sicherheitshinweise und die passende Ausrüstung fürs Wandern und Bergsteigen finden Sie in unseren Wandertipps >>

Tipp des Autors

Die Wallfahrtskirche Mariä Heimsuchung auf der Strecke ist einen Besuch wert!

Sicherheitshinweise

  • Bei Nässe nicht empfehlenswert!
  • Bitte ziehen Sie dem Weg entsprechend angemessene Wanderschuhe an, welche Ihnen ausreichend Halt auch auf unebenen und steilen bzw. felsigen Wegen geben.
  • Besonders im Herbst ist darauf zu achten, dass am Boden liegendes Laub mögliche Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann.

Anfahrt

A93 - Ausfahrt Brannenburg/Nußdorf. Rechts abbiegen in Richtung Nußdorf.

Parken

Parkplatz am Steinbach

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Meridian von Rosenheim nach Brannenburg, von da ab mit dem Bus (RVO-Bus 9490) nach Nußdorf a. Inn
Schwierigkeit mittel
Länge10,81 km
Aufstieg 951 m
Abstieg 951 m
Dauer 4,30 h
Niedrigster Punkt481 m
Höchster Punkt1334 m