Golddorf Hirnsberg

am Rande des Simssees...

Hirnsberg gehört zur Gemeinde Bad Endorf und liegt etwas erhöht am Rande des Simssees in der wunderschönen Chiemgauer Landschaft. Die zwei Landschaftsschutzgebiete, Simssee und Thalkirchner Ache, umrahmen den kleinen Ort.

Der "Wirt z‘Hirnsberg", das Gasthaus Hilger, ist schon seit über 400 Jahren der Mittelpunkt der Dorfgemeinschaft. Hier spielt sich das Vereinsleben ab. Der Gasthof ist auch ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen. Hirnsbergs kleine Besonderheit ist der charmante "Kramerladen", der an frühere, discounterfreie Zeiten erinnert. Unweit davon verläuft der Obst- und Kulturweg Ratzinger Höhe, auf dem viele Wanderer die Umgebung genießen. Erstaunlich ist, dass der kleine Ort insgesamt 16 Bau- und Bodendenkmäler aufweisen kann, eines davon ist das „kostbar schöne Götzhaus“, die 500 Jahre alte Marienkirche Hirnsberg, die bis zum 18. Jahrhundert ein beliebtes Wallfahrts-Domizil war. Die Schutzwälle einer Burg nordwestlich von Hirnsberg sind heute noch zu erkennen. Namensgeber des Dorfes war die Burg von „Herrantisperch“ mit dem Grafen Chono de Herrantisperch um 1100. Die Burg wurde kurze Zeit später aufgegeben, aber die Grundmauern des „Speckerturms“ einer zweiten Burg sind noch heute Bestandteil der Hirnsberger Kirche. Das Wappen von Hirnberg zeigt diesen Turm und den Simssee. Sehenswert ist auch eine von den Gebirgsschützen liebevoll restaurierte Ölbergkapelle Kreuzbichl mit einem idyllischen Weg dorthin. Hirnsberg ist über kleine Abstecher von der Via Julia oder dem Wasserburger Radrundweg an das Radwegenetz angeschlossen.

Das Motto: „Das, was wir haben, schützend in die Zukunft tragen“ hat sich bei den Landesentscheiden 2014, 2015: „Unser Dorf soll schöner werden – Unser Dorf hat Zukunft“ bereits bewährt. Beide Male wurde Hirnsberg mit der Goldmedaille ausgezeichnet. Im Bundesentscheid 2016 hat sich Hirnsberg wieder mit dem herausragenden Engagement der Bürger die Goldmedaille verdient. Diesmal eine Auszeichnung auf Bundesebene, bei der sich mehr als 2.400 Dörfer beteiligt haben und bei dem Hirnsberg einer der wenigen Preisträger ist.