Golddorf Neubeuern

das Tor zum Inntal...

Das Dorf gewann im Jahr 1981 die Goldmedaille im Landes- sowie im Bundesentscheid des Wettbewerbs „Unser Dorf soll schöner werden – Unser Dorf hat Zukunft“. Zu Recht, denn Neubeuern gehört zu den liebenswertesten Marktflecken Bayerns. Zwei historische Tore begrenzen den Marktplatz zu beiden Seiten. Wunderbare Lüftlmalerei, geschmückte Balkone, historische Fassaden und Namensschilder machen Neubeuern einzigartig. Die historische Kulisse kann man wunderbar in den Biergärten und Cafés genießen.

Neubeuern ist als Kreuzungspunkt zahlreicher regionaler und überregionaler Radwege ein hervorragender Ausgangspunkt für Radtouren. Zum Wandern laden die herrliche Landschaft und die nahe Bergwelt ein. Der Schiffleutwanderweg gibt ebenso wie das Inn-Schifffahrtsmuseum einen Einblick in die Geschichte des Ortes, der über Jahrhunderte von der Innschifffahrt geprägt war. Diese Vergangenheit erkennt man auch bei einem Blick auf die größte Fassadenmalerei am historischen Marktplatz beim Stangenreiter. Sehenswert sind auch die eindrucksvollen Geotope Mühlsteinbruch von Hinterhör oder die wildromantische Wolfsschlucht.

Mit seinen vielen kulturellen und traditionellen Veranstaltungen ist Neubeuern zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Von regelmäßigen Ausstellungen in der Galerie am Markt über die Konzerte im Festsaal des Schlosses Neubeuern bis hin zu verschiedenen Märkten und Festen bietet der Ort, dem das Bayerische Fernsehen 2010 unter dem Titel "Das Dorf" eine vierteilige Serie gewidmet hat, ein breites kulturelles Spektrum. International bekannt ist die Chorgemeinschaft Neubeuern unter der Leitung von Enoch zu Guttenberg. Was im Sommer die romantische Marktbeleuchtung mit Tausenden von Kerzen auf dem historischen Marktplatz ist, ist im Winter der idyllische Christkindlmarkt mit seinen zahlreichen Verkaufsständen. 

Für Badefreuden mit der ganzen Familie bietet sich im Sommer der gepflegte Badesee mit Beachvolleyballplatz und Minigolfanlage an. Im nahegelegenen Seecafé kann es sich einfach gut gehen lassen.