Schürze binden

Was sagt die Ausrichtung der Dirndl-Schleife über die jeweilige Dirndlträgerin aus?

Die Ausrichtung der Dirndl-Schleife dient nicht dem Schönheitszweck allen! Mit der Anbringung der Schleife an einer bestimmten Stelle setzt die Frau im Allgemeinen ein klares Statement an die Männerwelt:

  • Wenn eine Frau die Schleife auf der linken Seite trägt, ist sie ledig.
  • Ist die Schleife rechts gebunden, ist die Dame liiert oder verheiratet. 
  • Wenn die Schürzenschleife vorne mittig ausgerichtet ist, ist die Frau nach der Tradition noch Jungfrau.
  • Wird die Schleife der Schürze hinten gebunden, ist die Frau entweder verwitwet oder eine Kellnerin.

Vielerorts sind diese traditionellen Aspekte leider etwas untergegangen, so dass man sich heute nicht mehr ganz sicher sein kann, ob eine Frau noch zu haben ist, wenn sie ihre Schleife auf der linken Seite trägt. Man sollte also beim Besuch eines Volksfestes eher vorsichtig mit dieser Schleifenregelung umgehen.

Mehr zum Thema Dirndl finden Sie in unserer Rubrik Tracht und Trachenkultur >>