Böfflamott mit Brezenserviettenknödel

Traditionelles bayerisches Gericht - präsentiert vom Hotel zur Post in Rohrdorf...

Böfflamott mit Brezenserviettenknödel

(für 4 Personen)

Zutaten:

  • 1,2 kg Rinderschulter
  • 1 Bund Suppengemüse
  • 50 g Butter
  • Mehl
  • 250 ml Rotwein
  • 50 ml Brandweinessig
  • 2 Lorbeerblätter, 5 Wacholderbeeren, 10 Pfefferkörner
  • 8 Brezen vom Vortag
  • 500  ml Milch
  • 4 Eier
  • 1 Zwiebel
  • etwas Petersilie

Zubereitung:

Suppengemüse in 1 cm Würfel schneiden. Mit Rotwein, Essig und 500 ml Wasser und den Gewürzsäckchen aufkochen und auskühlen lassen. Das Fleisch 1 Nacht in die Beize legen. Das Fleisch aus der Beize nehmen kräftig mit Salz & Pfeffer würzen in einer Pfanne scharf anbraten und in der Beize ca. 2 – 3 h fertig kochen.

Einbrenne:

Butter in einem Topf schmelzen, mit Mehl stäuben.

Soße:

Mit der Beize (ohne Gemüsesäckchen) aufgießen, aufkochen lassen und pürieren.

Wir spicken das Fleisch vor dem Beizen immer mit Karotten, Sellerie, Lauch und Rinderzunge. Im Privathaushalt ist das nicht nötig, aber auch machbar.

Brezenserviettenknödel:

Brezen in 0,5 cm Scheiben schneiden. Zwiebel in Würfel anschwitzen mit Milch ablöschen. Die Brezen mit Zwiebelmilch aufweichen lassen mit Eier, Pfeffer & Salz, Petersilie verkneten, in Alufolie einrollen und 30 min in siedendem Wasser köcheln.