Alzwanderung

Begleitet von Geschichte und Malz...

Die Alz ist noch ein weitgehend naturnaher Fluss, der zwischen Seebruck und Altenmarkt in herrlichen Schleifen dahin mäandert. Schon die Augustiner Chorherren zu Baumburg schätzten den Platz an der Alz und gründeten dort ihr Kloster mit einer sehr sehenswerten Stiftskirche.
Die Wanderung startet in Baumburg am Klosterberg und führt zunächst auf der linken Uferseite, vorbei an der 150 jährigen Esche, hinunter bis zum Fluss und nach einiger Zeit zu der noch in Betrieb befindlichen Fähre beim Roiter.
Dort setzen Sie mit dem hölzernen Boot über und bevor an der anderen Uferseite wieder zurück gewandert wird, werfen Sie noch einen kurzen Blick in den lauschigen Biergarten Roiter.
Von nun an wird es richtig spannend. Die Alz zieht eine große Schleife und Sie sind dicht am Wasser unterwegs.
Zum Schluss geht es noch mal kurz bergauf, Sie genießen den Blick hinunter zum Fluss und überqueren die Alz ein letztes Mal. Angekommen beim Kloster Baumburg wartet eine gemütliche Einkehr im Bräustüberl auf Sie. Anschließend wird noch die Stifskirche in Baumburg besichtigt.
Anforderungen: Leichte Streckenwanderung ohne nennswerte Steigung von circa 5 km Länge

Leistung: Begleitung durch Bergwanderführerin, Besichtigung Klosterkirche
Preis: 180 Euro für 3 Stunden, jede weitere Stunde 60 Euro
Teilnehmerzahl: maximal 25 Personen
Ort: Altenmarkt, Kloster Baumburg
Dauer: circa 3 Stunden
Termin: ganzjährig
Optional/Sonstiges: Einkehr im Klosterstüberl
Information und Buchung: Chiemsee-Alpenland-Tourismus GmbH & Co. KG
Dagmar Mayer
Felden 10
83233 Bernau
Tel.: +49 (0)8051 9655517
mayer@chiemsee-alpenland.de