Seewanderung

Der Langbürgener See und seine Geheimnisse...

Der Langbürgener See ist ein kleines Naturjuwel und gehört zur Eggstätt-Hemhofer Seenplatte. Er befindet sich im ältesten Naturschutzgebiet Bayerns.

Die Wanderung beginnt am ehemaligen Bahnhof von Rimsting an der König-Ludwig-Linde. Diese Linde wurde nach dem Tod König Ludwigs II. von Bayern gepflanzt an der Stelle, an der sich sein Wartepavillon befand. Von hier geht es durch die „Urwälder“ des Naturschutzgebietes zum Langbürgener See. Von dort geht es weiter zur Schafwaschener Bucht mit Einkehr (herrlicher See- und Bergblick). Der Weg am Ufer des Chiemsees führt Sie vorbei an Wirkungsstätten der Chiemseekünstler und dem versteckten, etwas unheimlich wirkenden Gumpensee, bevor wieder der Ausgangspunkt der Wanderung, die Königslinde, erreicht wird.

Leistung: Geführte Wanderung
Preis: 12 Euro pro Person
Teilnehmerzahl: mindestens 10 Personen
Ort: Treffpunkt am ehemaligen Bahnhof in Rimsting
Dauer: circa 3 Stunden Gehzeit
Termin:  nach Vereinbarung
Optional/Sonstiges: Festes Schuhwerk und Mitnahme eines Getränks/Wasser wird empfohlen.
Information und Buchung: Chiemsee-Alpenland-Tourismus GmbH & Co. KG
Dagmar Mayer
Felden 10
83233 Bernau
Tel.: +49 (0)8051 9655517
mayer@chiemsee-alpenland.de