Schwimmen und Baden

Genussvolles Schwimmen und Baden in unseren Strand-, Frei- und Hallenbäder sowie Thermen...

Abtauchen aus dem Alltag, eintauchen in einen der über 30 Badeseen im Chiemsee-Alpenland: Neben dem bekannten Chiemsee gehören auch viele kleinere Wald- und Gebirgsseen dazu, begleitet vom herrlichem Panorama in der schönsten Landschaft Bayerns. Im Sommer muss man einfach einen herrlichen Sonnentag an einem Badestrand verbringen, mit Kiosk, Spielplatz und schattigen Liegewiesen. Und das Schönste ist: die Seen sind frei zugänglich mit vielen kostenlosen Parkplätzen und von sehr guter Wasserqualität

Nicht zu vergessen ist unsere Vielzahl von Freibädern oder auch Thermen und Hallenbädern. Viele Orte besitzen ein modernes Schwimmbad mit Rutschen, Babybecken, Umkleiden, Kiosk und absperrbaren Spinden, einem Sonnenliegenverleih und mit Bademeisteraufsicht. Einige Bäder sind besonders: als Naturschwimmbad oder Moorfreibad bieten sie ursprüngliches Badeflair.

Wer in der kalten Jahreszeit eine Therme oder ein Hallenbad sucht, wird auch hier im Chiemsee-Alpenland fündig. Viele Bäder bieten neben warmem Wasser auch Kurse, Tagesevents und kurze Aufenthalte in Solarium oder Infrarotkabine an. 

Übrigens: Wer von Insel zu Insel schwimmen möchte, braucht für die eineinhalb Kilometer einen langen Atem. Die längste Wasserstrecke des Chiemsees spannt sich von der Fraueninsel bis hinüber zum Ostufer des Chiemsees. Es sind ganze acht Kilometer. Franz Wiesholler schwimmt diese Distanz jeden Sommer und unterbietet seinen eigenen Rekord stets aufs Neue. Seine erstaunliche Konstitution bleibt nicht unbemerkt: Wenn der Franz in kurzer Lederhose und mit Gamsbart auf dem Hut durchs Bierzelt marschiert, drehen sich viele Köpfe nach dem fast 90-Jährigen um.