Packliste

Was sollte alles auf einer Pilgerreise im Rucksack mitgenommen werden und auf was muss geachtet werden?

Packliste für Ihre Pilgerreise empfohlen von Heinrich Modlik

Gewicht:

Allgemeine Faustformel -> nicht mehr als 10 kg. Trainierte Pilger sollten nicht mehr als 14 kg tragen.

Grundausstattung:
  Rucksack, Schuhe, Sandalen, Stock, Poncho, Windjacke, Gamaschen, Hut

 

Kleider (inkl. der getragenen):
  2 Hosen, 3 Paar Socken, 2 Unterhosen, 1 Badehose, 1 langärmliges T-Shirt, 2 kurzärmlige T-Shirts

 

Toiletteartikel, Medikamente:
  Waschbeutel, Handtuch, Klopapier, Sicherheitsnadeln, Zahnbürste, Zahnpasta, Seife, Nagelschere, Hirschtalg, Leukoplast, Muskelsalbe (Franzbranntwein), Voltarencreme und -tabletten, Arnika- und Belladonnaglobuli D30

 

Literatur, Informationen, Dokumente, Geld:
  Pilgerausweise, Begleitbrief(e), Reisepass, Kreditkarte, EC-Karte, Adressenliste, Schreibheft, Bleistift, Wander- bzw. Radwanderkarte, Outdoor-Handbuch Jakobsweg

 
Weitere Ausrüstung:

  Taschenmesser, Löffel, Feuerzeug, Wäscheleine, Stirnlampe, Wasserflasche, Kompass, Schlafsack, Isomatte, Blechdose, Nylonsäcke,  Reservebrille
Anmerkungen:
Ergänzen Sie diese Liste nach Lust und Laune, bedenken Sie aber, dass Sie es sind, der alles tragen muss!
 
Der Autor hat mit dieser Ausrüstung 2.500 km Fußmarsch bestens Überstanden!
 
Und das Wichtigste, das Sie für Ihren Körper tun können: trinken, trinken, trinken! Trinken Sie viel mehr als Ihr Durstgefühl Ihnen signalisiert. Eine alte Bergsteigerregel besagt: "Trink wie ein Kalb (viel!) und geh wie ein Ochs (langsam, vor allem bergab – Ihre Knie werden es Ihnen danken!) – dann kommst du weit und bleibst gesund!"