Kreuzweg auf den Florianiberg

Kondition 
Erlebnis 
Landschaft 

Der Kreuzweg auf den Florianiberg ist ein Weg zum Besinnen und in-sich-Gehen.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt der Tour:

Parkplatz am Floriani-Friedhof (Florianistraße)

Zielpunkt der Tour:

Parkplatz am Floriani-Friedhof (Florianistraße)

Beschreibung

Der ruhig gelegene Kreuzweg führt hinauf auf den Florianiberg zur Florianikapelle. Oben angekommen laden Bänke zum Verweilen ein. Eine Besonderheit sind die vierzehn Kreuzwegkapellchen.

Informationen zur Florianikapelle (früher Schweinberg):

Im Jahr 1504 verteidigten die einheimischen Schützen erfolgreich die Auerburg und den Ort Audorf. Als Dank für die Errettung errichteten sie auf dem Schweinberg (Florianiberg) eine Kapelle. Nach dem großen Brand von 1704 wurde diese als Florianikapelle wieder aufgebaut, da die alte inzwischen verfallen war und die Vikariatsgemeinde anläßlich des großen Brandes das Gelöbnis abgelegt hatte, eine "neue Capellen" zu Ehren des Hl. Florian am Schweinberg zu bauen. Förderer war der Guggenauer Bauer, der als Einziger vom Brand verschont blieb.

Bei der Säkularisation wurde die Kapelle teilweise zerstört. 1810 baute die jetzige Kapelle der Wirt Josef Niederauer von Reisach, der auch zugleich Schildmüller in Mühlbach war. Sie befand sich früher im Besitz Funk-Niederauer, heute ist sie Eigentum der Pfarrei. Vierzehn Kreuzwegkapellchen säumen den Weg zum Kirchlein. Am Karfreitag wird hier der Kreuzweg gebetet - die genauen Daten bitte dem Veranstaltungskalender entnehmen.

Quellen: Gemeinde Oberaudorf (Hrsg.) / Fritz Bauer (1980): Unser Audorf - Chronik 1. Teil - Frühzeit und Mittelalter & Johann Kloo (2008): Kapellen in unserer Pfarrei Oberaudorf

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz aus führt ein breiter Weg südlich am Friedhof vorbei. Hier zweigt gleich der Kreuzweg ab. Diesem folgen bis die Florianikapelle erreicht wird. Der Rückweg führt über den gleichen Weg.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk ist empfehlenswert. Im Winter wird der Kreuzweg nicht geräumt und die ein oder andere Station ist eventuell abgebaut zwengs der Witterungseinflüsse.

Tipp des Autors

Beim Hinabgehen kann man den Blick Richtung Schloßberg schweifen lassen und wer möchte kann noch einen Abstecher zur Burgruine der Auerburg auf dem Schloßberg machen (Gehzeit ca. 30 Minuten hin und zurück).

Sicherheitshinweise

Die allgemeine Notrufnummer ist die 112.

Anfahrt

Von München führt die Strecke auf der Autobahn A8 Richtung Salzburg. Beim Inntaldreieck biegt die Autobahn A93 Richtung Kufstein, Innsbruck und Brenner ab. Nach ca. 20 km Fahrt in südlicher Richtung kommt die Autobahnabfahrt Oberaudorf (Anschlussstellennummer 59).

Die Autobahnausfahrt Oberaudorf nehmen, dann Richtung Oberaudorf fahren. Vor der Bahnunterführung links in die Florianistraße abbiegen und dieser folgen. Nach einem kleinen Anstieg kommt auf der linken Seite der Parkplatz vom Florianifriedhof.

Parken

Am Florianifriedhof stehen kostenfreie Parkplätze zur Verfügung.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug (Meridian) geht es bis nach Oberaudorf (von München bzw. Rosenheim oder Kufstein im Stundentakt). Mehr Informationen zum Fahrplan des Meridian unter www.der-meridian.de.
Schwierigkeit leicht
Länge0,84 km
Aufstieg 27 m
Abstieg 27 m
Dauer 0,25 h
Niedrigster Punkt485 m
Höchster Punkt512 m
Eigenschaften:

Download


Google-Earth
GPS-Track

Quelle

Gemeinde Oberaudorf

Autor

Yvonne Tremml