Wanderung zur Schnappenkirche

Kondition 
Technik 
Erlebnis 
Landschaft 

Idyllische Aussicht und ein herrlicher Blick auf den Chiemsee...

Ferner Blick auf den Chiemsee - © Autor: Stephanie Vorleitner , Quelle: Chiemsee-Alpenland Tourismus
© Autor: Stephanie Vorleitner , Quelle: Chiemsee-Alpenland Tourismus

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt der Tour:

Marquartstein

Zielpunkt der Tour:

Schnappenkirche

Beschreibung

Die in den Jahren 1637 - 1639 erbaute Kirche ist nach dem Schnappenberg benannt.  Die Schnappenkirche liegt auf 1099 Metern Höhe und ist ein beliebter Aussichtspunkt in den Chiemgauer Alpen. Nach der Legende soll die Kapelle ursprünglich als Gedächtniskirche für Graf Marquart (Erbauer der Burg Marquartstein) errichtet worden sein, der an diesem Berg bei der Jagd ermordet wurde. Auch mit dem Mountainbike oder zu Fuß von Marquartstein aus ist die Kirche gut zu erreichen. 

Wegbeschreibung

Vom Wanderparkplatz oberhalb der Burgstraße in Richtung Hochgern nach 300 m links den Schnappenweg nehmen. Am Scherbenstein macht der Weg eine steile Linkskurve. Der bequeme, ständig leicht ansteigende Weg tritt nun bald aus dem Wald heraus und man genießt hier bereits die Aussicht auf das Obere Achental und die Chiemgauer Berg. Unterm Predigtstein, später am Quellgebiet vorbei, führt der Weg meist wieder im Wald zur historischen Schnappenkirche.

Ausrüstung

  • Tragen Sie stets witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.
  • Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit mit auf die Wanderung.
  • Sonnenschutz für Haut und Kopf ist der unverzichtbare Begleiter auf Wanderungen im Sommer.
  • Ein Handy für den Notfall schadet zusätzlich nicht!
  • Feste Wander- und Trekkingschuhe!

Weitere Sicherheitshinweise und Ratschläge zur passenden Ausrüstung fürs Wandern und Bergsteigen finden Sie in unseren Wandertipps.

Sicherheitshinweise

  • Bitte ziehen Sie dem Weg entsprechend angemessene Wanderschuhe an, welche Ihnen ausreichend Halt auch auf unebenen und steilen bzw. felsigen Wegen geben.
  • Besonders im Herbst ist darauf zu achten, dass am Boden liegendes Laub mögliche Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann.

Anfahrt

Autobahn A8 in Richtung Salzburg, Ausfahrt Bernau a. Chiemsee nehmen, Rottauer Straße B305 nach Marquartstein nehmen.

Parken

Wanderparkplatz Hochgern

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Prien a. Chiemsee (Strecke München - Salzburg), von da ab weiter mit dem Bus (Linie 9505) nach Marquartstein.
Schwierigkeit mittel
Länge3,26 km
Aufstieg 616 m
Abstieg 201 m
Dauer 2,45 h
Niedrigster Punkt625 m
Höchster Punkt1115 m