Für wen ist eine Heilfastenkur geeignet?

Erfahren Sie, ob eine Heilfastenkur für Sie in Frage kommt...

Eine Heilfastenkur entgiftet und entlastet den Körper und ist daher grundsätzlich gesundheitsfördernd. Dennoch darf nicht vergessen werden, dass dem Körper Nahrung entzogen und der Organismus in einen kritischen Zustand versetzt wird. Daher sind Heilfastenkuren nicht für jeden Menschen gleichermaßen geeignet und sollten vorher immer mit dem Arzt abgesprochen bzw. unter ärztlicher Beobachtung durchgeführt werden. Bei Fragen rund um das Thema Heilfasten können Sie sich an einen Arzt Ihres Vertrauens oder an Ärzte und Heilpraktiker wenden, die sich auf dieses Gebiet spezialisiert haben.

Bei folgenden Krankheitsbildern und Beschwerden schafft das Heilfasten eine Abhilfe:

  • Burn Out
  • degenerative Gelenkerkrankungen
  • diverse Hauterkrankungen (z.B. Akne, Psoriasis, Neurodermitis)
  • Asthma
  • Reizdarmsyndrom
  • Rheuma

Diese Gruppen von Menschen sollten aus gesundheitlichen Gründen auf das Heilfasten verzichten:

  • Herzkranke
  • Schwangere und stillende Mütter
  • Bluter
  • Menschen mit Schilddrüsenüberfunktion
  • Typ-1-Diabetiker
  • Krebskranke
  • Menschen mit einer Essstörung

Anmerkung: Die oben aufgeführten Krankheitsbilder sind nur ein Auszug. Daher ist es ratsam, vor jeder Heilfastenkur den Hausarzt zu konsultieren.