Derzeit keine touristischen übernachtungen möglich. 
Nichttouristische Aufenthalte möglich.

Aktuelle Corona-Infos hier >>

Unterkunft suchen

Über 1200 Hotels, Ferienwohnungen, Bauernhofunterkünfte …

Warenkorb
Wann wollen Sie an- und wieder abreisen?
Wieviele Personen reisen an?
erweiterte Suche

größte Auswahl garantiert

Bezahlung vor Ort

Ausgezeichnete Beratung und sichere Buchung (Ihre Daten werden mit SSL Technologie verschlüsselt übertragen und sind somit für Unbefugte nicht lesbar).

Von Fackelschein, Kutschfahrten, Nachtwächtern & Co.

Nachts im Chiemsee-Alpenland: Tipps für den Winterurlaub in der oberbayerischen Voralpenregion 

Stadt/Landkreis Rosenheim (November 2021) – Wenn die „stade Zeit“ in Bayern beginnt, erwacht die Chiemsee-Alpenland Region abends zum Leben: Bei Fackelwanderungen sowie stimmungsvollen Fackelkutschfahrten sind Gäste eingeladen, die bayerische Urlaubsregion nach Einbruch der Dunkelheit zu entdecken und sich auf die im Alpenraum besonders besinnliche Weihnachtszeit einzustimmen. Zahlreiche Mythen ranken sich um die Raunächte in Bayern, und wer seinen Urlaub in dieser magisch anmutenden Zeit in der Region verbringt, sollte die Raunachtsführungen in Wasserburg am Inn nicht verpassen. Auch bei den Nachtwächterführungen in Rosenheim können Besucher mystischen Geschichten aus der Vergangenheit lauschen. Um einen möglichst sicheren Urlaub in der Chiemsee-Alpenland Region zu gewährleisten, gilt in den Beherbergungsbetrieben, in der Gastronomie und bei allen Veranstaltungen die 2G-Regel. 

Winter-Wunderland: Voralpenland im Fackelschein
Die nächtlichen Schatten der Landschaft rund um Oberaudorf regen in romantisches Fackellicht getaucht die Fantasie ihrer Besucher an und sorgen für festliche Stimmung. An ausgewählten Terminen von Ende Dezember bis Anfang März lernen Nachteulen mit Laternen auf den leichten Fackelwanderungen die nächtliche Umgebung kennen. Romantik und Kulinarik verbindet die Eingeheizt & Abgefüllt Fackelwanderung in Bad Aibling ab dem 26. November, bei der es in Begleitung ortskundiger Wanderführer über Moorpfade und Waldwege und durch die Harthauser Filze geht. Ziel ist das stimmungsvolle Lagerfeuer des Restaurants "Zum Heiss", wo sich die Teilnehmer mit aromatischem Bratapfellikör, Brotzeit, Kaffee und Kuchen stärken, bevor sie sich im hellen Fackelschein auf den Weg zurück nach Bad Aibling machen.

Zwei Pferdestärken vor der Kutsche und ein Muntermacher darin
Was gibt es Romantischeres als eine Kutschfahrt bei Fackelschein durch eine verschneite Voralpenlandschaft? Genau das ermöglicht Michael Kriechbaumer in Bad Feilnbach am 10., 18. und 30. Dezember sowie am 8. und 14. Januar immer um 18 Uhr. Versüßt wird die Fahrt mit etwas Gebäck und einem wärmenden „Stamperl“ Schnaps oder einem Becher Punsch. Die Anmeldung ist in der Kur- und Gästeinformation Bad Feilnbach oder telefonisch unter 08066/887- 440 möglich. Alle Fackelausflüge im Chiemsee-Alpenland sind unter 
www.chiemsee-alpenland.de/weihnachten und www.chiemsee-alpenland.de/winter zu finden.

Vergessene Bräuche, mystische Geschichten und Orakel aus einer geheimnisvollen Zeit
Warum zieht Frau Percht mit ihren seligen Heimchen über die Lande und segnet die gefrorene Erde? Wer ist Wode und warum fürchteten sich die Menschen vor ihm und seiner Schar? Und was hat es mit der wilden Schifffahrt auf dem Inn auf sich? Die Antworten auf diese und viele weitere Fragen geben die beiden Autorinnen Irene Kristen-Deliano und Ilona Picha-Höberth bei den Raunachtsführungen durch die Altstadt von Wasserburg am Inn im Rahmen der Reihe "Stadtführungen die aus dem Rahmen fallen - Wasserburg mit anderen Augen sehen". Nach der lehrreichen Tour können alle Teilnehmer bei einem Heißgetränk den Abend ausklingen lassen. Die Führungen dauern jeweils zwei Stunden und finden am 18. und 26. Dezember 2021 sowie 5. und 6. Januar 2022 statt.

Ein Spaziergang voller Unterhaltung mit Rosenheims Nachtwächterin
Spätestens seit dem Kinofilm „Nachts im Museum“ zählt Nachtwächter wohl zu den spannenden Berufen. Auf der Nachtwächterführung in Rosenheim gibt eine lokale Nachtwächterin Einblicke in unterhaltsame Anekdoten über Standorte, die Entstehung und Nutzung der sechs Tore, die den mittelalterlichen Markt begrenzten, in alte Gesetze und in das Leben früherer Rosenheimer Bürger. Im Anschluss an die Führung ist auch für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt. Im neuen Jahr findet die Führung am 29. Januar, 26. Februar und 26. März statt; die Anmeldung erfolgt über die Touristinfo Rosenheim.

Gemäß den aktuellen Bestimmungen gilt bei allen oben genannten Veranstaltungen die 2G-Regel. Die Veranstaltungen finden zudem in kleinen Gruppen im Freien und unter Einhaltung aller Hygiene-Vorschriften statt.
 

Pressekontakt

Patrizia Scravaglieri

Patrizia Scravaglieri

Marketing Presse / Öffentlichkeitsarbeit

Weitere Informationen und Termine

Weitere Informationen und Termine