Badeplatz am Langbürgner See  Badestrand

Badeplatz am Ufer des Langbürgner See bei Thal und in Hartmannsberg...

Vom Steg des Badeplatzes am Ufer des Langbürgner Sees kann man hervorragend die Fuße baumeln lassen.

Der Langbürgner See in Bad Endorf ist der größte der 18 Seen der Eggstätt-Hemhofer Seenplatte und liegt in einem Naturschutzgebiet, ungefähr vier Kilometer östlich von Bad Endorf entfernt.

Entstanden ist der Langbürgner See zum Ende der letzten Eiszeit vor mehr als 10.000 Jahren. In der endenden Würmeiszeit zogen sich der Chiemseegletscher und der Inngletscher langsam zurück. Dabei blieben in deren Endmoränen die für das Alpenvorland typischen Eiszerfallslandschaften zurück.

Mit weiteren charakteristischen Toteislöchern und Moränenwällen bildet der Langbürgner See heute das Herzstück des Naturschutzgebietes Hemhof-Eggstätter-Seenplatte. Diese Bezeichnung ist jedoch zu eng gefasst, da sich zwischen Inn und Alz eine Furche erstreckt, die mit einer Reihe kleinerer und größerer Seen angefüllt ist.

Der Simssee im Westen ist dabei der letzte Rest des weitgehend entwässerten ehemaligen Rosenheimer Sees. Weitere bedeutende Bestandteile dieses Gewässerzuges sind das Freimoos zwischen Halfing und Amerang und die Seeoner Seen.

Kleinere Plätze am See laden zum baden und angeln ein. Der See ist auch bei schlechtem Wetter zugänglich. Hunde sind jedoch nicht erlaubt.

Ausstattung und Service:

  • Umkleiden
  • Wasserwacht/Schwimmaufsicht
  • Parkplätze

Wasserspaßangebote:

  • Steg

Eintritt: frei

Kontakt

Tourist Info Bad Endorf
Bahnhofsplatz 2
83093 Bad Endorf

Telefon +49 (0)8053 300850

Fax +49 (0)8053 300860
info@bad-endorf.de

www.bad-endorf.de


Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.