Unterkunft suchen

Über 1200 Hotels, Ferienwohnungen, Bauernhofunterkünfte …

Warenkorb
Wann wollen Sie an- und wieder abreisen?
Wieviele Personen reisen an?
erweiterte Suche

größte Auswahl garantiert

Bezahlung vor Ort

Ausgezeichnete Beratung und sichere Buchung (Ihre Daten werden mit SSL Technologie verschlüsselt übertragen und sind somit für Unbefugte nicht lesbar).

Verkehrs- und Logistik-Dienstleister

Chiemseeringlinie

Theodor-Gietl-Straße 11, 83026 Rosenheim

Die Chiemseeringlinie ist ein Rad- und Wanderbus, der im Sommer den Chiemsee mehrmals täglich umrundet.

Die Ringlinie verbindet die Dampferanlegestellen der Chiemsee-Schifffahrt sowie die regionalen Bahnhöfe mit allen größeren Erholungs- und Badegebieten am Bayerischen Meer und leistet so einen Beitrag zum nachhaltigen Tourismus in der Region. Badegäste und Spaziergänger können so ihr Auto problemlos stehen lassen und auf einer gemütlichen Rundfahrt um den See alle Chiemseeorte und ihre Umgebung kennenlernen. Damit auch Radfahrer die Chiemseeringlinie einfach und entspannt nutzen können, sind die Busse mit einem Anhänger für Fahrräder und E-Bikes ausgestattet.

Generell kann man seinen Hund auch in die Chiemseeringlinie mitnehmen, die Mitnahme kostet nichts. Im konkreten Einzelfall entscheidet aber immer der Busfahrer.

Saisonzeiten 2020

voraussichtlich 30. Mai bis einschließlich 4. Oktober 2020

Kombinationen

Wanderer und Radfahrer

Mit Anschlüssen zu Bus und Bahn nach Bad Endorf, Prien, Bernau, Übersee, Traunstein und Achental ergeben sich vielfältige Wander- und Radtourenkombinationen!

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten für kombinierte Wander- und Fahrradtouren (auch als Broschüre in allen Tourist Infos rund um den Chiemsee, bei den Busfahrern der Ringlinie sowie im Chiemsee-Alpenland Infocenter in Bernau-Felden erhältlich).

Schiffsausflug auf die Inseln

Auch die Schiffsanlegestellen der Chiemsee-Schifffahrt sind mit verschiedenen Ein- und Ausstiegen des Radbusses wunderbar zu kombinieren und die Radtour rund um den Chiemsee flexibel abkürzbar.

Streckenverlauf und Anschlüsse

Mehrmals täglich in der Sommersaison starten zwei Busse etwa gleichzeitig von Prien und von Chieming nach Süden und umrunden den Chiemsee gegenläufig. Sie halten an über 40 Stationen rund um den See. Auch größere Strandbäder am Chiemsee werden von der Ringlinie angefahren.

Es besteht Anschluss an:

  • die Prientallinie: RVO 9502 Felden - Bernau - Aschau - Wildbichl/ Sachrang (kostenlos für Gäste mit der Kurkarte aus den Orten Aschau, Sachrang und Bernau)
  • die Achentallinie: RVO 9505 + 9509 Richtung Reit im Winkl

Auf der Priental- und Achentallinie ist eine begrenzte Radmitnahme auf vorherige Anfrage beim RVO möglich.

Video Chiemsee-Ringlinie >>

Barrierefreies Reisen

Die Busse der Chiemsee-Ringlinie sowie die Haltestellen Bernau Minigolfplatz, Prien Kreiskrankenhaus, Breitbrunn Ort und Rimsting Ort wurden nach den Kriterien der bundesweiten Auszeichnung "Reisen für Alle"eingestuft und sind berechtigt, im Zeitraum August 2016 bis Juli 2019 die Auszeichnung "Informationen zur Barrierefreiheit" zur führen.

Tagesticket
Erwachsene 10,20 €
Kinder 6,40 €
für Kurkartenbesitzer der beteiligten Gemeinden Aschau, Bad Endorf, Bernau, Breitbrunn, Chieming, Grabenstätt, Grassau, Gstadt, Prien, Rimsting, Seeon-Seebruck, Traunstein, Übersee kostenlos
für Einheimische der beteiligten Gemeinden 4,50 € (im Bus gegen Personalausweisvorlage zu kaufen)
Fahrrad 2,10€ pro Fahrt
  • Bahncard-Anerkennung (Verkauf von Bayern-Tickets im Bus)
  • Familientarif

Kontakt

Regionalverkehr Oberbayern GmbH
Theodor-Gietl-Straße 11
83026 Rosenheim

Telefon +49 8031 35495-0
rosenheim@rvo-bus.de

Quelle

Autor: