Aktuelles zum corona-virus:

Informationen und Einschränkungen >>

Unterkunft suchen

Über 1200 Hotels, Ferienwohnungen, Bauernhofunterkünfte …

Warenkorb
Wann wollen Sie an- und wieder abreisen?
Wieviele Personen reisen an?
erweiterte Suche

größte Auswahl garantiert

Bezahlung vor Ort

Ausgezeichnete Beratung und sichere Buchung (Ihre Daten werden mit SSL Technologie verschlüsselt übertragen und sind somit für Unbefugte nicht lesbar).

Tipp Wanderung

6 Vom "Fischergust" aus in die Attlerau

Schwierigkeit Leicht
Länge 6.2 km Dauer 01:45 h
Aufstieg 37 m Abstieg 37 m
Höchster Punkt 443 m Niedrigster Punkt 428 m

Von Elend bei Attel aus führt ein beliebter Spazierweg entlang des Inns in die Attlerau...

Eigenschaften Einkehrmöglichkeit, kinderwagengerecht, barrierefrei, Rundtour, familienfreundlich
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Einkehrmöglichkeit: Gasthaus Fischerstüberl

Familiengerecht, Kinder: der Spazierweg ist besonders bei Familien beliebt. Der Asphaltweg wird kaum von Autos befahren. Während die Eltern spazieren, können die Kinder mit Bobbycar, Rad, Rollerblades, Skateboard oder anderen Gefährten wunderbar nebenher fahren. Das Gasthaus Fischerstüberl bietet für Hausgäste einen schönen Kinderspielplatz.

Kinderwagengerecht: ja (zumindest der Asphaltweg)

Rollstuhlgeeignet: Touristinfo Wasserburg

Wegbeschreibung

Von Elend aus folgen wir der Straße direkt am Ufer der Attel bzw. später des Inns. Während zuerst das steile Hochufer bis direkt an das Ufer heran reicht, weitet sich nach etwa einem Kilometer das Tal auf. Die Attlerau wird landwirtschaftlich genutzt und liegt idyllisch zwischen dem alten, mit Wald bewachsenem Steilufer und dem Inn.

In der mehrere Kilometer langen Au hat man die Wahl, entweder eine asphaltierte Straße zu benutzten oder den gekiesten Weg direkt daneben auf dem Inndamm (Hochwasserdeich).

Beide Wege führen mit nur wenigen Metern Abstand parallel, es bietet sich aber jeweils ein völlig anderer Eindruck der Landschaft. Während der Asphaltweg den Blick auf Wiesen, Felder und einige wenige, idyllisch gelegene Gehöfte frei gibt, hat man vom Kiesweg aus einen wunderschönen Blick auf den Auwald.

Sicherheitshinweis
  • Bitte ziehen Sie dem Weg entsprechend angemessene Wanderschuhe an, welche Ihnen ausreichend Halt auch auf unebenen und steilen bzw. felsigen Wegen geben.
  • Besonders im Herbst ist darauf zu achten, dass am Boden liegendes Laub mögliche Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann.
Ausrüstung
  • Tragen Sie stets witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.
  • Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit mit auf die Wanderung.
  • Sonnenschutz für Haut und Kopf ist der unverzichtbare Begleiter auf Wanderungen im Sommer.
  • Ein Handy für den Notfall schadet zusätzlich nicht!
  • feste Wander- und Trekkingschuhe

Weitere Sicherheitshinweise und Ratschläge zur passenden Ausrüstung fürs Wandern und Bergsteigen finden Sie in unseren Wandertipps.

Tipp des Autors

Weitere Ausflugsziele in der Region des offiziellen Tourismusverbands Chiemsee-Alpenland >>

Startpunkt Elend, Fischerstüberl Attel
Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug von Rosenheim nach Rott (Richtung Waldkraiburg), danach mit dem Taxi oder Privat-Kfz weiter nach Elend, bei Attel.

PKW

Die B 15 an der Ausfahrt „Attelthal“ verlassen. Von der B 15 aus sieht man bereits das Gasthaus Fischerstüberl.

Parken

Parkplatz des Gasthaus Fischerstüberl (privat)

Downloads

Quelle

Chiemsee-Alpenland Tourismus