SalzAlpenTour - Chiemsee-Alpenland Etappe 2 (gemütlich)

Kondition 
Technik 
Erlebnis 
Landschaft 

Zertifiziert mit dem "Deutschen Wandersiegel für Premiumwege"

Die Alternativvariante der zweiten Etappe auf der Chiemsee-Alpenland-Tour führt uns von dem kleinen Städtchen Nußdorf am Inn, entlang des Steinbaches, durch helle Wälder und vorbei an schönen Almen zur Hochriesbahn. Im Gegensatz zur Variante A, überwinden wir auf dieser Etappe nicht ganz so viele Höhenmeter und lassen es etwas gemütlicher angehen!

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt der Tour:

Nußdorf am Inn

Zielpunkt der Tour:

Bergstation Hochriesbahn

Beschreibung

Wir starten die zweite Etappe der Chiemsee-Alpenland-Tour in Nußdorf am Inn (Parkplatz Steinbach). Von dort aus führt uns unsere Wanderung entlang des Steinbaches zur Wallfahrtskirche "Mariä Heimsuchung" in Kirchwald. Bis vor kurzem war diese Kirche die letzte Wallfahrtsstätte in Oberbayern, die eine bewohnte Einsiedelei aufweisen konnte. Diese bewohnte der Eremit Frater Marianus Schmid, der sich dort um die Kirche, sowie um die Klause kümmerte. Wir wandern weiter durch den Kirchwald und lassen uns von der Route an urigen Almen und idyllischen Lichtungen vorbeiführen. Vor allem die ruhigen, hellen Wälder tragen zu der einzigartigen Atmosphäre dieser Tour bei. Schließlich gelangen wir zur unserem Endpunkt, der Bergstation der Hochriesbahn, von wo aus wir noch einmal einen tollen Panorama-Ausblick auf die gesamte Umgebung haben.

Wegbeschreibung

Wir beginnen unsere Wanderung am Parkplatz in Steinbach und wandern von dort aus Richtung Osten den Steinbach entlang, bis wir bei Steinschmid rechts den Fluss überqueren. Nach der Brücke gehen wir ein Stück auf der Straße, halten uns danach links, um kurz darauf wieder rechts und dann links abzubiegen. Nun wandern wir auf einem schmalen Feldweg durch einen hellen Wald bis zur Wallfahrtskirche Mariä Heimsuchung.

Von dort aus gehen wir weiter durch den Kirchwald und zweigen von diesem Weg nicht ab, bis wir an eine Kreuzung mit drei Abzweigungsmöglichkeiten kommen. Hier nehmen wir den mittleren Weg und Wandern weiter durch den Wald bis zur Daffnerwald-Alm.

Von hier aus wandern wir auf einer großen Almwiese weiter Richtung Süden, überqueren einen Bach und tauchen wieder in einen idyllischen Wald ein. Auf dem leicht bergab verlaufenden Weg kommen wir wieder aus dem Wald heraus und gelangen so zur Euzenauer-Alm und zur Triesdorfer-Hütte. Kurz vor der Triesdorfer-Hütte zweigen wir links ab und folgen dem eingeschlagenen Almweg.

Nur wenige Minuten später kommen wir an eine Abzweigung, an der wir uns rechts halten. Wir folgen dem Wegverlauf in eine große Kurve und kommen auf eine Lichtung, auf der sich die Wagner-Alm befindet. Hinter der Alm, bewältigen wir ein steiles Stück im Auer-Wald, bis wir zum Feichteck, mit gleichnamiger Alm kommen.

Wir passieren die Alm jedoch nicht direkt, sondern wandern weiter bergauf. Bei der nächsten Kreuzung halten wir uns links Richtung Nordost und umrunden den Karkopf (1496m). Nachdem wir den Karkopf umrundet haben, halten wir uns rechts und gleich darauf wieder links. Auf diesem Weg bleiben wir nun bis zu unserem Ziel, der Bergstation der Hochriesbahn.

Tipp des Autors

Am Gipfel der Hochries haben wir einen einzigartigen Ausblick auf die umliegende Gegend!

Anfahrt

Auf der A8 von Salzburg nach München bis Ausfahrt Rohrdorf fahren. Danach auf der ST 2359 bis Brannenburger Straße und weiter nach Nußdorf am Inn.

Parken

Kostenloser, öffentlicher Parkplatz bei Steinbach.

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Salzburg Hauptbahnhof nach Rosenheim mit Zug EC 114. Anschließend mit dem Stadtbus von Rosenheim bis Rosenheim Alpenweg.
Danach mit dem Bus Nr. 9490 von Rosenheim Alpenweg nach Nußdorf am Inn.
Schwierigkeit schwer
Länge13,00 km
Aufstieg 1375 m
Abstieg 306 m
Dauer 5,15 h
Niedrigster Punkt479 m
Höchster Punkt1566 m
Eigenschaften:

Round tour

Download


Google-Earth
GPS-Track

Weitere Infos

Chiemsee-Alpenland Tourismus GmbH & Co. KG

Felden 10, 83233 Bernau am Chiemsee
Tel.: +49 8051 96555-0
Fax.: +49 8051 96555-30
info@chiemsee-alpenland.de

www.chiemsee-alpenland.de

Quelle

SalzAlpenSteig und -Touren e.V.

Autor

Viki Wimmer