Skigebiet Wendelstein  Skigebiet / Skilift

Fahrvergnügen hoch oben auf dem Wendelstein – was für Profis, Naturschneefans und Individualisten...

Skifahren und Skiurlaub in Bayern – Skigebiet Wendelstein

Majestätische Silhouette und ein weithin sichtbarer Sendemast des Bayerischen Rundfunks - schon vom Irschenberg aus zieht der 1.838 Meter hohe Wendelstein alle Blicke auf sich.

Grandiose Aussicht erleben und die Herausforderung in den Bayerischen Alpen meistern: In dem kleinen aber feinen Skigebiet treffen sich vor allem Naturschneefans und Individualisten, die sportliche Abfahrten in den näheren Alpen mögen, auf den Rummel in den größeren Ski-Schaukeln aber gerne verzichten. Insgesamt elf Kilometer Abfahrten stehen zur Verfügung (rot: 7,2 km, schwarz: 3,8 km) mit der schwierigsten Abfahrt in unserer Region.

Mit der Seilbahn ab Bayrischzell oder der Zahnradbahn ab Brannenburg geht es bis zur Bergstation Wendelstein. Seine Bretter sollte man als Skifahrer oder Snowboarder am Wendelstein sicher beherrschen, denn los geht es für alle mit dem so genannten Hotelhang, einem kurzen Stück schwarzer Abfahrt. Danach erreicht man die Wendelsteinalmen mit zwei Schleppliften (rote Abfahrten), wo man die Entscheidung trifft, nach Bayrischzell oder Brannenburg abzufahren:

  • Mit fünf Kilometern ist die Westabfahrt zur Seilbahn-Talstation die längste Abfahrt am Wendelstein (rot).
  • Die etwa vier Kilometer lange Ostabfahrt zur Mitteralm, bzw. weiter über Aipl zur Talstation ist unter Einheimischen und Kennern die beliebteste und zugleich auch die anspruchsvollste Abfahrt (schwarz). Die langen und steilen Abfahrten der Nord- und Osthänge bieten als schattige und unpräparierte Pisten Adrenalin pur: Buckelpisten, Ziehwege mit kleinem Gegenanstieg, unpräparierte steile Abfahrten verlangen hohes skifahrerisches Können. Ab der Mitteralm kann man wieder in die Zahnradbahn einsteigen und nach oben oder unten fahren. Wer bis zur Talstation skifahren will, fährt bis Aipl noch auf Buckelpisten, danach auf einem Winterwanderweg durch den Wald, bevor man auf nostalgische Weise über sanft geneigte Wiesen und Straßenquerungen direkt wieder zur Talstation gelangt.
  • Von Brannenburg aus ist der beliebte Ausflugsgipfel durch eine bequeme Zahnradbahn erschlossen. Allein die etwa 25-minütige Fahrt auf der malerischen Bergstrecke ist ein einzigartiges Erlebnis. Weitere Informationen zur Wendelsteinzahnradbahn >>

Aktueller Schneebericht

Informationen zum aktuellen Schneebericht im Chiemsee-Alpenland >>

Sondertickets

  • Gipfel Hoch 4plus - Ticket: Sparen Sie mit dem Ticket bis zu 40 Prozent gegenüber den Einzelpreisen für die Berg- und Talfahrt mit der Wendelsteinbahn, der Hochriesbahn, der Kampenwandseilbahn und der Hocheckbahn und erhalten Sie einmalig 20 % Rabatt auf die in der aktuellen Preisliste aufgeführten Thermentarife der Chiemgau Thermen.
    Weitere Informationen zum Gipfel Hoch 4plus – Ticket >>
  • Alpen Plus GLETSCHER CARD: ein Skipass für neun Skigebiete inkl. Stubaier Gletscher, Hochkössen, Zahmer Kaiser, Oberaudorf-Hocheck (inkl. Nachtskilauf und beleuchteter Rodelbahn), Wendelstein, Sudelfeld, Spitzingsee-Tegernsee (inkl. Nachtskilauf), Wallberg, Brauneck-Wegscheid.
    Weitere Informationen zur Alpen Plus Gletscher Card >>

Kontakt

Wendelsteinbahn GmbH
Sudelfeldstrasse 106
83098 Brannenburg

Telefon +49 (0)8034 3080

info@wendelsteinbahn.de

www.wendelsteinbahn.de


Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.