Wallfahrtskirche Maria Stern Kirche

Schön gelegen in der Nähe des Simssees...

Wallfahrtskirche Maria Stern und St. Johann Baptist in Neukirchen am See - © Lothar Stolte
© Lothar Stolte

Die Wallfahrtskirche Maria Stern dürfte bereits im zehnten Jahrhundert bestanden haben. Erste Erwähnungen als „Niuunchiricha“ stammen von 924. Im Bärenholz nördlich von Neukirchen war einst eine Kirche und ein Schloss. Als man anstelle der alten Kirche an gleicher Stelle eine neue bauen wollte, hätten Vögel blutige Späne an den jetzigen Kirchplatz in Neukirchen getragen, worauf man hier die Kirche gebaut habe.

Im Kern ist sie spätgotisch. Das älteste Mauerwerk hiervon weist auf einen romanischen Vorgängerbau hin. Im Jahre 1710 fand die feierliche Übertragung des Gnadenbildes Maria Stern aus der Pfarrkirche Riedering statt. Noch heute finden Marienwallfahrten zur Kirche statt. Eindrucksvoll sind die vielen Votivbilder an den Langhauswänden, das älteste stammt von 1711. Da die Wallfahrt zur Kirche größer wurde, ist das Langhaus um 1730 nach Westen verlängert worden. 1750 wurde diese barockisiert. Die Kirche wurde vom berühmten Baumeister Johann Michael Fischer geplant, wie auch weitere Kirchen in Riedering: Die auf eine Burgkapelle zurückgehende Filialkirche St. Vitus und Andreas in Gögging sowie die Kirche St. Rupert in Söllhuben. Innenrenovierungen erfolgten in den Jahren 1844 und 1880. Die letzte Renovierung wurde 1977/78 durchgeführt.

Für Kirchenführungen können Sie sich direkt an das Pfarramt Riedering-Söllhuben-Hirnsberg wenden. Dieses erreichen Sie telefonisch unter +49 (0)8036 3251 oder +49 (0)8036 9088372.

Die Kirche ist täglich von 09:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.

Kontakt

Pfarrverband Riedering-Söllhuben-Hirnsberg
Am Kirchberg
83083 Riedering - Neukirchen am Simsee

Telefon +49 (0)8036 3251

online@pfarrverband.com

www.pfarrverband.com/riedering/kirchen/wallfahrtskirche-maria-stern/


Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.