Derzeit keine übernachtung zu touristischen zwecken möglich!

Weitere Corona-Informationen hier >>

Unterkunft suchen

Über 1200 Hotels, Ferienwohnungen, Bauernhofunterkünfte …

Warenkorb
Wann wollen Sie an- und wieder abreisen?
Wieviele Personen reisen an?
erweiterte Suche

größte Auswahl garantiert

Bezahlung vor Ort

Ausgezeichnete Beratung und sichere Buchung (Ihre Daten werden mit SSL Technologie verschlüsselt übertragen und sind somit für Unbefugte nicht lesbar).

Geotop

Gletscherschliff Flintsbach

Kirchstr. 9, 83126 Flintsbach

10.000 Jahre alter Gletscherschliff bei Flintsbach am Inn.

Zur Entstehung des Geotops

Der großräumig freigelegte Gletscherschliff nahe Flintsbach am Inn ist eine Hinterlassenschaft des 10.000 Jahre alten eiszeitlichen Inntal–Gletschers.Vor circa 80.000 Jahren wurden die Alpen von einer Eisheit heimgesucht, die ihren Höhepunkt vor 25.000 Jahren fand. Es entstand der gewaltige Inngletscher, der das gesamte Tal ausfüllte. Schließlich ragten nur noch die Spitzen von Kranzhorn, Wildbarren oder Heuberg aus dem Eismeer heraus. Dabei schob der Gletscher seine Eis- und Geröllmassen vor sich her, die schließlich den felsigen Untergrund im Tal abschliff. Lange Zeit waren diese abgeschliffenen Felsen unter Geröll verborgen. Sie wurden erst während des Baus der Inntalautobahn vollständig freigelegt und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Dadurch erklärt sich auch die vergleichsweise frische und unverwitterte Form des etwa 200 Meter langen Felsrückens mitten im Inntal. Der wettersteinkalkige Riegel weist typische Erscheinungen wie Kritzungen, Rundhöcker und Kolke auf und ist eines der "Top 100 Geotope" in Bayern. Seit 2006 trägt der Gletscherschliff von Flintsbach das Prädikät "Nationales Geotop" und wurde im Zuge des Wettbewerbs "Die bedeutendsten Geotope Deutschlands" prämiert.

Wanderung

Eine leichte Wanderung zum Geotop finden Sie hier: https://www.chiemsee-alpenland.de/entdecken/tourenportal/wandern-von-flintsbach-aus-zum-gletschergartengletscherschliff-02f4445725

Anfahrt - So finden Sie den Gletscherschliff bei Fischbach:

Autobahn A93 Dreieck Inntal-Kiefersfelden, Anschluss stelle 58 Brannenburg, Richtung Brannenburg, an der ersten Kreuzung Richtung Fischbach, Oberaudorf. Südlich von Fischbach ab Laar können Sie bequem der Beschilderung folgen.

Kontakt

Gemeinde Flintsbach am Inn
Kirchstr. 9
83126 Flintsbach

Telefon +49 (0)8034 30660
Fax +49 (0)8034 306610
gemeinde@flintsbach.de

Quelle