Derzeit keine übernachtung zu touristischen zwecken möglich!

Weitere Corona-Informationen hier >>

Unterkunft suchen

Über 1200 Hotels, Ferienwohnungen, Bauernhofunterkünfte …

Warenkorb
Wann wollen Sie an- und wieder abreisen?
Wieviele Personen reisen an?
erweiterte Suche

größte Auswahl garantiert

Bezahlung vor Ort

Ausgezeichnete Beratung und sichere Buchung (Ihre Daten werden mit SSL Technologie verschlüsselt übertragen und sind somit für Unbefugte nicht lesbar).

Tipp Bergtour

Brünnsteinhaus über Bergbahn Hocheck und das Brünntal

Schwierigkeit Mittel
Länge 7.9 km Dauer 04:00 h
Aufstieg 1027 m Abstieg 168 m
Höchster Punkt 1342 m Niedrigster Punkt 486 m
Eine schöne Etappe des violetten Weges der Via Alpina von Oberaudorf über das Hocheck und das Brünntal zum Brünnsteinhaus.
Eigenschaften Etappentour, aussichtsreich, Streckentour, Einkehrmöglichkeit, Bergbahnauf-/-abstieg
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
Start der Tour ist die Talstation der Bergbahn Hocheck. Von dort über den Sommerweg (=Winterrodelbahn, damit die Fahrstraße zum Hocheck umgangen wird). bis zur Bergstation des Sessellifts. Auf Höhe der Bergstation befindet sich der Berggasthof Hocheck, das Kneippbecken sowie für Kinder ein Spielplatz und Tiergehege. An diesen Attraktionen vorbei weiter bergauf., mit herrlichem Ausblick auf das Kaisergebirge. Ein Abstecher (Gehzeit 15 Minuten) zum "Gletscherblick" mit Viscope Fernrohr. Über das wildromantische Brünntal oder alternativ über Wildgrub und Rechenau bergan bis zum Brünnsteinhaus. Mit weitreichendem Ausblick auf die Zentralalpen genießt man im Biergarten des Brünnsteinhauses eine kühle Erfrischung und Brotzeit.

Wegbeschreibung

Von der Talstation der Bergbahn Hocheck rechts vorbei über den Wanderweg (im Winter die Rodelbahn) hinauf zum Hocheck. Unterwegs finden sich auch einige Stationen des Sagenweges mit Sagen aus der Region. Am Berggasthof Hocheck vorbei und der Beschilderung Richtung Brünnsteinhaus folgen (Alternativer Aufstieg mit dem Sessellift auf`s Hocheck, Verkürzung der Tour um ca. 1 Stunde).

Nach dem Zwergerlhaus und einem vorerst letzten Blick zurück ins Inntal beginnt ein schöner Waldweg. Dieser geht in einen Forstweg über und bei der nächsten Gabelung links halten (rechts führt der Weg hinab Richtung Zimmerau und zurück ins Dorf).

An der nächsten Kreuzung bei einem Bachlauf fällt die Entscheidung, ob der Weg über das Brünntal oder über Wildgrub und die Rechenau eingeschlagen wird. Die Via Alpina führt über das Brünntal. Der Bach wird überquert und sogleich setzt sich der Weg im Wald fort. Hier auf die Beschilderung achten (AV-Weg 652, Via Alpina).

Nun geht es stetig bergan durch das wildromantische Brünntal - den Abzweig in die Buchau rechts liegen lassend - vorbei an den Wänden der Fritzenwand. Weiter durch das Tal hindurch bis der Biergarten vom Brünnsteinhaus erreicht ist.

Am Brünnsteinhaus hat man ein wunderbares Panorama vom Kaisergebirge bis in die Zentralalpen.

Wer ganz auf den Brünnsteingipfel will, der sollte auf jeden Fall trittsicher und schwindelfrei sein. Über den Dr. Julius Mayr Steig (einem leichten Klettersteig) kann man in ca. 45 Minuten ab dem Brünnsteinhaus den Gipfel erreichen. Alternativ geht es über die Himmelmoos Almen und einem teilweise drahtversicherten Steig.

Sicherheitshinweis

Die allgemeine Notrufnummer ist die 112.

Ausrüstung

Empfehlenswert sind bei der Bekleidung Wander- bzw. Bergschuhe. Ein Pullover oder Jacke sowie eine Regenjacke sind trotz schönem Wetter empfehlenswert, da das Wetter umschlagen kann.

In den Rucksack gehört eine Trinkflasche, Proviant, Geld/Ausweis/Handy, Sonnenschutz, Papiertaschentücher, kleines 1. Hilfe Set sowie persönliche Medikamente.

Tipp des Autors

Als alternativen Aufstieg kann man bei dem ersten Abschnitt der Tour bis zur Bergstation des Hocheck`s den 4er-Sessellift nutzen.

Startpunkt Talstation der Bergbahn Hocheck
Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn

Mit dem Zug (Bayerische Regiobahn) geht es bis nach Oberaudorf (von München bzw. Rosenheim oder Kufstein im Stundentakt). Mehr Informationen zum Fahrplan unter https://www.brb.de/

Vom Bahnhof Oberaudorf aus die Bahnhofstraße bis zur Rosenheimer Straße. Dort links abbiegen und Richtung Dorfzentrum. Nach ca. 1 km nach dem Bäckerbrunnen rechts abbiegen und der Beschilderung zur Talstation der Bergbahn folgen.

Wendelstein-Ringlinie

Mit der Wendelstein-Ringlinie bis zur Haltestelle Oberaudorf Zentrum fahren. Von der Bushaltestelle der Beschilderung Richtung Talstation der Bergbahn folgen.

Mehr Informationen zum Fahrplan der Wendelstein-Ringlinie unter www.wendelstein.ringlinie.de.

PKW

Von München führt die Strecke auf der Autobahn A8 Richtung Salzburg. Beim Inntaldreieck nehmen Sie die Abzweigung A93 Richtung Kufstein, Innsbruck und Brenner. Nach ca. 20 km Fahrt in südlicher Richtung kommt die Autobahnabfahrt Oberaudorf (Anschlussstellennummer 59).

Die Autobahnausfahrt Oberaudorf nehmen, dann an der Kreuzung links Richtung Oberaudorf fahren. Nach dem Ortseingang der Hauptstraße geradeaus folgen, nach der Bahnunterführung rechts abbiegen (Kufsteiner Straße). Dem Straßenverlauf folgen, bis auf der linken Seite die Raiffeisenbank und ein Schuhgeschäft zu sehen sind. Nach diesem links in den Lindenweg (Beschilderung: Bergbahn Hocheck) und anschließend wieder rechts in die Carl-Hagen-Straße. An der nächsten Kreuzung wieder links und dann ist es nicht mehr weit bis zur Talstation des Erlebnisberges Hocheck.

Adresse für Navigationsgeräte: Carl-Hagen-Str. 7, 83080 Oberaudorf

Parken An der Talstation des Erlebnisberges Hocheck stehen kostenfreie Parkplätze zur Verfügung.

Downloads

Quelle

Gemeinde Oberaudorf