Vieles ist ab sofort wieder möglich!

Aktuelle Infos zum sicheren Urlaub hier >>

Unterkunft suchen

Über 1200 Hotels, Ferienwohnungen, Bauernhofunterkünfte …

Warenkorb
Wann wollen Sie an- und wieder abreisen?
Wieviele Personen reisen an?
erweiterte Suche

größte Auswahl garantiert

Bezahlung vor Ort

Ausgezeichnete Beratung und sichere Buchung (Ihre Daten werden mit SSL Technologie verschlüsselt übertragen und sind somit für Unbefugte nicht lesbar).

Tipp Skitour

Feichteck (1.514 m) - schöner Gipfelhang im Chiemgau

Schwierigkeit Mittel
Länge 9.3 km Dauer 03:00 h
Aufstieg 800 m Abstieg 800 m
Höchster Punkt 1514 m Niedrigster Punkt 840 m
Die Skitour auf das Feichteck (1.514 m) führt über Forststraßen zum schönen, südostseitigen Gipfelhang. Da die Tour nicht so häufig begangen wird, hat man nach Neuschneefällen immer gute Chancen seine Spur in den unberührten Pulverschnee zu zaubern!
Eigenschaften aussichtsreich, Gipfel-Tour, Einkehrmöglichkeit, familienfreundlich, freies Gelände, Wald, ForestRoads
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Mit meinen Skitourenfreunden bin ich mir einig, dass mal wieder eine neue Tour entdeckt werden soll. Die Wahl fällt auf das Feichteck. Natürlich ist diese Tour kein Superklassiker, aber sie hat die typischen Eigenschaften einer Skitour in den Chiemgauer Alpen: Die zu bewältigenden Höhenmeter sind überschaubar, Aufstieg und Abfahrt über die Forststraße und den ca. 30 Grad steilen Gipfelhang sind nur wenig schwierig. Wenn man das weiß und akzeptiert wird man Spaß an dieser Tour mit der prächtigen Aussicht vom Gipfel haben!

Nach der Schweizer Skitourenskala ist die Tour als wenig schwierig WS ab 30 Grad einzustufen.

Wegbeschreibung

Aufstieg: Los geht es von Bruchfeld die Straße weiter zum großen Parkplatz Gammern und über diesen drüber den Wegweisern zum Feichteck folgen. Wir steigen entlang der Rodelbahn weiter an und erreichen die Wagneralm. Jetzt führt uns die Spur querend in den Wald und hier steigen wir in Kehren weiter an bis wir auf einem Weg das Almgeländer der Feichteck Alm erreichen. Die Almhütte lassen wir rechts unten liegen und gehen am Rücken entlang auf den Gipfel des Feichteck. Berg Heil!

Abfahrt: Wir genießen den Gipfelhang in vollen Zügen bis zur Feichteck Alm. Weiter gerade (Süden) nach unten durch ein kurzes Waldstück.

Jetzt entweder nach Südwesten (rechts) halten, flach queren und mit schieben und steigen zur Scheiberer Alm.

Oder die lohnenden Hänge an der Genossenschaft Alm vorbei nach unten in den Talgrund. Von hier den gleichen Weg wieder aufsteigen und mit den Fellen ebenfalls bequem zur Scheiberer Alm.

Jetzt die Forststraße weiter nach unten gleiten zur Wagneralm (für eine Einkehr wenige Minuten Aufstieg erforderlich). Dann auf der bekannten Forststraße/Rodelbahn zurück zum Ausgangspunkt.

Sicherheitshinweis Die Forststraße bis zur Wagneralm wird auch als Rodelbahn benützt. Hier bei der Abfahrt unbedingt langsam fahren und besonders auf Familien mit kleinen Kindern entsprechend Rücksicht nehmen!
Ausrüstung vollständige Skitourenausrüstung
Tipp des Autors Die privat bewirtschaftete Wagneralm (1.018 m) ist an den Wochenenden in der Wintersaison geöffnet: Tel: +49 8032 8643
Buchempfehlungen des Autors

von Markus Stadler erschienen vom Panico Verlag: Skitourenführer Bayerische Alpen - im Online-Shop von freytag & berndt versandkostenfrei erhältlich

Startpunkt Bruchfeld
Öffentliche Verkehrsmittel Die Anreise mit Öffis ist nur bis Grainbach (Bus Nr. 9493 von Rosenheim) möglich und deshalb leider für die Skitour auf das Feichteck nicht wirklich eine Option.
PKW Die Autobahn München-Salzburg A8 an der Ausfahrt Achenmühle (oder von Osten kommend evtl. auch Frasdorf) verlassen und den Wegweisern nach Grainbach/Samerberg folgen. Immer den Straßenverlauf folgend durch Grainbach durch und der kleinen Straße am Bergfuß weiter nach Süden. Zuletzt nicht zum Duftbräu, sondern links abbiegen. Bis nach Bruchfeld ist die (Kies-)Straße flacher und dann wird die Straße bis zum großen Parkplatz Gammern steiler, deshalb kann es bei nicht so guten Straßenbedingungen günstiger sein schon bei Bruchfeld zu parken.
Parken Beim Weiler Bruchfeld können einige Autos abgestellt werden. Nur wenige Fahrminuten weiter befindet sich der Parkplatz Gammern, der sehr groß und kostenpflichtig ist.

Downloads

Quelle

AV-alpenvereinaktiv.com