Unterkunft suchen

Über 1200 Hotels, Ferienwohnungen, Bauernhofunterkünfte …

Warenkorb
Wann wollen Sie an- und wieder abreisen?
Wieviele Personen reisen an?
erweiterte Suche

größte Auswahl garantiert

Bezahlung vor Ort

Ausgezeichnete Beratung und sichere Buchung (Ihre Daten werden mit SSL Technologie verschlüsselt übertragen und sind somit für Unbefugte nicht lesbar).

Tipp Wanderung

Großer Latschenfeldrundweg

Schwierigkeit Leicht
Länge 8.3 km Dauer 02:00 h
Aufstieg 5 m Abstieg 13 m
Höchster Punkt 538 m Niedrigster Punkt 519 m

Die Gestalt der Landschaft wurde von der letzten Eiszeit vor mehr als 10.000 Jahren geprägt.

Eigenschaften aussichtsreich, Rundtour
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Nach der Eiszeit entstanden viele Seegebiete und durch das Wachstum von Torfmoosen bildeten sich im Laufe von Jahrtausenden die Hochmoore, zu denen auch die "Burghamer Filze" gehört. Diese Hochmoore werden ausschließlich von Regenwasser gespeist und sind sehr nährstoffarme und saure Lebensräume. Hier treffen wir auf eine perfekt angepasste Tier- und Pflanzenwelt.

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt für die Wanderung ist die Tourist Information in Seebruck. Wir folgen der Römerstraße, vorbei an der Bronzeplastik "Jesaias" von Heinrich Kirchner, der Station 10 Archäologischer Rundweg "Überdachte Ausgrabung einer römischen Fußbodenheizung" auf dem Chiemsee-Uferweg bis nach Esbaum, dort können wir die Station 9 die Nachbildung der "Römerstraße Salzburg-Augsburg" ansehen. Wir queren die Hauptstraße und folgen der Wegweisung nach Burgham. In Burgham folgen wir dem Wegeverlauf links bis die Straße in den Wald- und Wiesenweg übergeht. Diesem folgen wir entlang der kleinen grünen Beschilderung, vorbei an der Aussichtsplattform über das Hochmoor, bis wir wieder im Ortsteil Straßham die Straße erreichen. Wir halten uns links, am Kreisverkehr Lambach grüßt mit hocherhobenen Armen der "Friedensbote" von Heinrich-Kirchner. Im Ortsteil Lambach treffen wir dann wieder auf den Chiemsee-Rundweg, dem wir dann wieder zurück nach Seebruck folgen.

Festes Schuhwerk empfohlen.

Achtung: Bei andauender Nässe eingeschränkt begehbar!

Sicherheitshinweis

Bitte ziehen Sie dem Weg entsprechend angemessene Wanderschuhe an, welche Ihnen ausreichend Halt auf unebenen Wegen geben.

Besonders im Herbst ist darauf zu achten, dass am Boden liegendes Laub mögliche Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Bitte ziehen Sie dem Weg entsprechend angemessene Wanderschuhe an, welche Ihnen ausreichend Halt auf unebenen Wegen geben.

Weitere Sicherheitshinweise und die passende Ausrüstung fürs Wandern und Bergsteigen finden Sie in unseren Wandertipps

Ausrüstung

Tragen Sie stets dem Wetter angepasste, zweckmäßige Kleidung, die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt. Auch bei kleinen Wanderungen.

Nehmen Sie Flüssigkeit und eine kleine Verpflegung mit auf die Wanderung.

Sonnenschutz für Haut und Kopf ist der unverzichtbare Begleiter auf Wanderungen im Sommer.

Ein Handy für den Notfall schadet zusätzlich nicht!

Tipp des Autors

Römermuseum Badaium Seebruck, Vogelbeobachtungsturm - Kurpark, Heinrich Kirchner Galerie, Chiemseebad Seebruck

Startpunkt Tourist-Information Seebruck, Römerstraße 10, 83358 Seebruck
Öffentliche Verkehrsmittel

Linie 9250

Chiemseeringlinie von Mai-Oktober

PKW

https://goo.gl/maps/tkZyzkjETrnVbLtf7

Parken

Am Anger, Am Seefeld - kostenpflichtig, am Rathaus mit Parkscheibe bis zu 3 Std. kostenlos

Downloads

Quelle

Chiemsee-Alpenland